beautifulgirlsvs200demons

[Film] „Beautiful Girls vs. 200 Demons“

Genre: Horror
Regisseur: Warren P. Sonoda
Darsteller: Ron Perlman, Jennifer Miller, Jordan Madley
Erscheinungsjahr: 2006
Spieldauer: 95 Minuten
Trailer

„Yeah! Heiße Mädchen kämpfen nur in Unterwäsche bekleidet gegen eine Horde blutrünstiger Dämonen! Blut spritzt, Knochen fliegen und das bestimmt mit verdammt viel guter Rockmusik!“ – Nichts da. Was der im Postingtitel genannte Filmname, den der eigentlich schlicht „5ive Girls“ heißende Film in Deutschland erhalten hat, mit dem Inhalt zu tun hat, ist wirklich nur marginal. Ja, die fünf jungen Damen sind wirklich nicht hässlich und ja, man sieht ein- oder zweimal nackte Brüste und ein bisschen häufiger Unterwäsche – nicht, dass ich sonderlich darauf erpicht bin, man erwartet es nur irgendwie bei diesem Titel. Aber nein, man sieht keine Dämonenhorde und auch ein „versus“ ist nicht wirklich zu verzeichnen: die Kämpfe beschränken sich auf ein Minimum und sind an Dramatik kaum zu unterbieten. Doch der Reihe nach.

1. Szene. Katholische Schule. Eine Schülerin kritzelt eine Szene aus der Bibel nach, die „Legion“ darstellt, einen aus 2.000 Dämonen bestehenden Dämonen. Plötzlich fliegt ihr der Stift aus der Hand, das Jesuskreuz knallt auf den Boden und sie stirbt. Hochdramatisch und mit zwei, drei Blutstropfen untermalt. Cut, 5 Jahre später. Ein hübsches blondes Ding betritt die bis dato stillgelegte Schule und findet sich alsbald in sehr strengen, abgeriegelten und popoklopfenden Erziehungsmaßnahmen wieder. Zum Glück hat sie vier Leidensgenossinnen, die, ähnlich wie sie auch, übernatürliche Fähigkeiten vorweisen können. Zu ihrem Unglück taucht nicht nur ein Geist, sondern auch noch ein Dämon auf. Was er will ist offensichtlich: ihren Tod. Können sie ihn aufhalten? Wird es einen epischen Endkampf geben? Und was hat die bitterböse wie wunderschöne Anstaltsanstandsdame damit zu tun?

Es hätte ein netter Film werden können. Vielleicht hätte „Legion“, wie auch im Lukasevangelium, in 2.000 (Killer)Schweine fahren können. Dann wäre das „versus“ im deutschen Filmtitel zumindest gerechtfertigt gewesen. Aber nein: es ist ein Dämon, der nicht wirklich viel kann. Er fährt in einzelne Körper, kann Wände schwarz streichen und Türen knallen lassen. Er soll mal in meine Wohnung kommen und meine Wände anmalen, ich wäre ihm sehr dankbar.

Die Handlung ist stark vorher- wie auch austauschbar und zieht sich gerade zu Beginn relativ stark. Es passiert einfach sehr wenig. Einen leichten X-Men Touch kann man erahnen, wenn man bedenkt, dass die fünf Mädels alle ihre speziellen, okkult angehauchten Fähigkeiten besitzen. So kann die eine Tarot Karten auch tatsächlich lesen und richtig deuten, die nächste vermag es, zu heilen (natürlich nur mit ihrer rechten Hand, was im späteren Verlauf noch über alle Maßen wichtig sein wird. Was war ich überrascht.) und wieder eine andere kann teilnahmslos durch die Gegend starren und so tun, als sei sie eine ernstzunehmende Darstellerin.Ernst zu nehmen ist hier im Übrigen niemand – auch nicht „Hellboy“ Ron Perlman, der hier passenderweise den Pfarrer mimt.

Das Make-Up des Filmes – es musste ein Geist, sowie ein paar Wunden dargestellt werden – war unterirdisch. Das hätte ich besser machen können und sie wären damit vermutlich günstiger weggekommen. Zwei Mädchen werden mit schweren Gebetsbänden verdroschen, man hört die Knochen brechen und das Fleisch spritzen (ja, der Sound war ganz gut) – doch der Schwenk auf das Gesicht nach der tat offenbarte, dass der Angreifer offenbar die ganze Zeit über daneben gehauen und irgendeine arme Kirchenmaus getroffen hatte, denn bis auf ein paar blaue Flecken und Rinnsale an Blut aus nicht ganz so genau definierten Wunden war kaum etwas zu sehen. Ich muss keine Sturzbäche an Blut und ekelhafte Wunden sehen, wirklich, die brauche ich im Horrorfilm nicht zwingend. Aber das, was einem hier vorgesetzt wurde, ist einfach schlecht. Grauenhaft im leider unpassenden Sinne.Ebenso schlecht war die Musikwahl, die besser in eine Liebeskomödie gepasst hätte.

Einziger Lichtblick stellten zwei, drei Zitate dar und dumme Slapstickwitze auf Kosten blinder Menschen. Wobei „Lichtblick“ hier natürlich auch etwas ungünstig formuliert ist. Das sehe ich ein und entschuldige mich vielmals.Auch könnte man sagen, dass sich der Film nicht allzu ernst nimmt. Ja, das wird gerne als Ausrede für jeglichen Blödsinn benutzt, trifft hier meines Erachtens nur leider nicht zu.

Um es kurz zu machen: ich war arg gelangweilt und hatte mir aufgrund des Titels mehr erhofft. Der englische passt da besser: „5ive Girls.“ Nichtssagend. Unaufregend. Langweilig. Wobei ich „5 Grls, one Demon“ noch fast witzig gefunden hätte. Leider nur kam keine Tasse dabei vor.

Ähnlich großartige Postings:

15 Gedanken zu „[Film] „Beautiful Girls vs. 200 Demons““

    1. Sorry?*g* War doch nur 1 Beitrag pro Tag bisher, früher waren es gerne auch mal 2.
      Wobei mir der 1 posting pro Tag Rhythmus am besten gefällt.

  1. Haha den Film kenn ich (leider) auch.
    Hatte mich mal von dem Namen locken lassen, aber der Film war echt soooo schlecht, dass er schon wieder amüsant war.

    Aber naja, ein 2. mal muss man sich den nicht angucken!

    1. Der klingt ja noch besser! *g* Gut, dass du mir den schon vorab madig machst, sonst hätte ich noch zugegriffen ;D

      1. Dann freu dich, dass du Zeit und vielleicht auch Geld gesspart hast ;-) Ich stehe total auf Japano-Trash, aber der konnte echt nix. Dann lieber nochmal „Machine Girl“ oder „Tokyo Gore Police“ gucken.

  2. „Ja, die fünf jungen Damen sind wirklich nicht hässlich und ja, man sieht ein- oder zweimal nackte Brüste und ein bisschen häufiger Unterwäsche“

    Das geht echt nicht, da sieht man ja bei jeder Katzenaugefolge mehr :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley-channel.de_essen020.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/zu-motz.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/Super-Mario.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/unicorn.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/annoying_navi_emote_by_wakerra-d2zrej5.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/Knutsch.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley-channel.de_traurig015.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smile-huuugh.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/zelda-emoticon-goldsword.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/nonono.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/biggrin.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wub.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley-channel.de_hut024.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/ajbemused.png 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_wolverine.png 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/rainbowhuh.png 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/pinkiecrazy.png 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/pinkiehappy.png 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/twilightangry2.png 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/raritycry.png 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/eusa_shifty.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/vulcan.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/freddy.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/pinkiegasp.png 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/eusa_eh.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/new_puppy_dog_eyes.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/alien.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_confused.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley-sw001.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/fluttershysad.png 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_rolleyes.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/eusa_snooty.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/eusa_think.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/aiwebs_017.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/whip.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/sa-lovewcc.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smile.gif