IMAG0090

Die Geister des Landes ll: Gesichtslos

Sparte: Phantastik
Verlag: Ammianus-Verlag
Autorin:
Judith C. Vogt
Seiten:
320
Originalsprache:
Deutsch

Website der Autorin
Amazonlink

Inhalt

Nahtlos fügt sich dieser zweite Teil an den ersten an: Die soeben erst entdeckten Gesichtslosen gilt es, in ihren finsteren Plänen zu stoppen, die allerlei Mythengestalten beinhalten. Von der Eiffel im Gesamten geht es nun vor allen Dingen nach Aachen im Speziellen und die vier Freunde müssen sich gegen Nazi-Werwölfe, dubiose Operationen und die tänzelnde Pest behaupten.

Kritik

Es ist der zweite Teil einer Trilogie und genau so wirkt er leider anfangs auch. Nicht nur die kleine Nerdclique scheint ihrer plötzlichen Berufung müde und einen Durchhänger zu haben, auch die Geschichte an sich kommt nur schleppend in Fahrt. Ich ließ mich da doch zu sehr von der Stimmung der Charaktere anstecken. Aufgelockert wurde diese erste Buchhälfte durch nette Ideen wie Pest und Tod auf dem Ball. Ein Poe-Moment, dessen Kurzgeschichte mit der Pest mir sofort in den Sinn kam.

Durch diese inhaltliche Trägheit rückten die Teenieprobleme für mich zu stark in den Vordergrund. Natürlich handelt es sich wie Teenager, wie man sie kennt, doch das, was mich im ersten Band bereits gestört hatte, wurde hier nochmal akzentuiert. Ich bin wirklich zu alt für solcherart Liebesproblematik – und Fiona, ihres Zeichens Mitverursacherin des Herzensdramas, ist mir ehrlich gesagt sehr unsympathisch, was meine Abneigung diesbezüglich nochmal unterstützt hat. Nichtsdestotrotz muss ich auch sagen, dass genau diese Teenieproblematik den Realismus mit ausmacht. Es sind keine Helden, kein einzelner von ihnen, sondern ganz im Gegenteil völlig normale Jugendliche, sieht man von ihrer Geekigkeit ab. Nebenbei wächst mancher von ihnen an ihren Aufgaben, entwickelt sich weiter. In dieser Hinsicht finde ich die Charaktere wundervoll und – sieht man von Fiona ab ;) – auch durchaus liebenswert.

Die zweite Hälfte entschädigt ein wenig für die erste. Wenn Fionas Gabe, zu träumen, in Gefahr gerät und sie unliebsame Bekanntschaft mit den Innenräumen eines Krankenhauses der Gesichtslosen macht, wenn die drei nach ihr fahndenden Freunde durch das jenseitige, düstere und pestverseuchte Aachen schleichen und wenn sich zwei uralte, mächtige Götter einmischen – das hat was! Zudem drückt die Bedrohung durch die Gesichtslosen, Pest und aufwachende Mythen permanent, sodass man durchaus länger mit dem Lesen verbringen muss, als man ursprünglich vorgehabt hatte.

Hat man sich einmal durch die etwas dröge erste Hälfte/das erste Drittel gekämpft, wird man wieder belohnt, sodass ich definitiv letztlich nicht enttäuscht worden bin. Alles in Allem gebe ich diesem zweiten Band aufgrund der für meinen Geschmack etwas zu kindlich wirkenden, prominent in den Vordergrund gerückten Liebesgeschichte einen halben Punkt Abzug im direkten Vergleich zum ersten Band.

Allerdings bin ich wieder einmal sehr gespannt auf den nächsten, diesmal finalen Teil, der vermutlich noch einen drauf setzen wird!

Ähnlich großartige Postings:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley-channel.de_essen020.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/zu-motz.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/Super-Mario.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/unicorn.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/annoying_navi_emote_by_wakerra-d2zrej5.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/Knutsch.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley-channel.de_traurig015.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smile-huuugh.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/zelda-emoticon-goldsword.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/nonono.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/biggrin.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wub.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley-channel.de_hut024.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/ajbemused.png 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_wolverine.png 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/rainbowhuh.png 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/pinkiecrazy.png 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/pinkiehappy.png 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/twilightangry2.png 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/raritycry.png 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/eusa_shifty.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/vulcan.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/freddy.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/pinkiegasp.png 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/eusa_eh.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/new_puppy_dog_eyes.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/alien.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_confused.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley-sw001.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/fluttershysad.png 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_rolleyes.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/eusa_snooty.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/eusa_think.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/aiwebs_017.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/whip.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/sa-lovewcc.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smile.gif