1. 4. August 2015 | Veröffentlicht unter Gamesvorstellungen, Gaming.

    King’s Quest: A Knight to Remember Chapter 1

    Von

    Genre: Adventure
    Publisher:
    Sierra Entertainment
    Developer: The Odd Gentlemen
    Plattformen:
    PS3+4, PC, XBOX 360+One
    Trailer | Website
    Releasedatum Episode 1: 28.07.2015
    King’s Quest: Episoden I-V

    .

    Zuletzt warf Sierra 1998 ein King’s Quest-Adventure auf den Markt: „The Mask Of Eternity“. Nicht, dass es seiner Zeit ein Flop gewesen wäre, doch wich es aufgrund seiner doch eher actionlastigen Momente und Abstinenz der Kernlore von den ausgetretenen Pfaden ab. Mit „A Knight to Remember“ soll nun wieder verstärkt das alte King’s Quest-Gefühl aufkommen.

    Opa Graham, dessen jüngere Version aus dem allerersten King’s Quest von 1984 bekannt ist, schwelgt in Erinnerungen längst vergangener, heroischer Tage. Seine Enkeltochter Gwendolyn giert nach den Geschichten, die der Großvater bereitwillig erzählt – als Spieler schlüpft man innerhalb seiner Erzählungen in die Rolle des jungen, schlacksigen Graham. Man erlebt hautnah mit, wie der Jungspund durch eine Drachenhöhle voller dubios platzierter Betten huscht, sich in einem Turnier behaupten will und dabei einige skurrile Gestalten kennenlernt.

    King's Quest Knight

    Ins Abenteuer geworfen wird man dabei äußerst abrupt: ohne Prolog, ohne Videoschnipsel, ja ohne einleitende Worte startet man in der Höhle des Drachen. Dabei wäre es ein Leichtes gewesen, Opa Graham ein paar wohlformulierte Worte auf die Zunge zu legen, die die Geschichte hätten einrahmen können. Denn ins Geschehen hinein plappern sowohl Enkelin, als auch Opa gerne, was jedoch keinesfalls stört, sondern ganz im Gegenteil zum Märchenhaften beiträgt.

    Bald schon verlässt man diesen ersten Schauplatz, reist nochmal ein paar Jahre in die Vergangenheit und findet sich räumlich nur unweit entfernt in der Nähe eines Ritterturnieres wieder. Klein-Graham, seines Zeichens noch offensichtlich unerprobter Jüngling, bereitet sich auf das Turnier vor und lernt im Zuge dessen vier scheinbar überlegene Gegner kennen. Sie könnten körperlich unterschiedlicher nicht sein, der eine groß und muskulös, der andere von winziger Gestalt und der nächste ein Koloss von einem Mann. Keiner dieser Recken wirkt zu Beginn sympathisch, sie erscheinen wie skrupellose Rivalen, doch je näher man sie kennenlernt, desto mehr muss man seinen ersten Eindruck revidieren.

    Kings Quest 2

    Das Turnier besteht aus vier Herausforderungen, wobei drei Duelle untereinander beinhaltet sind: Ein Duell der Schnelligkeit, ein Duell der Stärke und zuletzt ein Duell der Klugheit. Letzteres wird von vergifteten Getränken gekrönt, die… Moment. Bilder aus dem Film/Buch „The Princess Bride“ drängen sich schier auf. Zufall, Hommage oder Kalkül?

    Wie dem auch sei: Die märchenhafte Bilder vermögen es gleich zu Beginn, in den Bann zu ziehen und wirken durch kraftvolle Farben und traumhafte Bewegungen lebendig. Die Schauplätze – vorrangig eine Stadt und deren unmittelbare Umgebung – sind recht fantasievoll und hübsch gestaltet. Kern des Abenteuers sind jedoch die zahlreichen Nebencharaktere, die heillos überzeichnet sind und an sich bereits genug Humor mit sich bringen. Schade, dass es zumindest die deutschen Stimmen nicht schaffen, einigermaßen lippensynchron zu arbeiten.

    So liebenswert die Story auch ist, so unnötig kompliziert ist die Steuerung. Der Mauszeiger ist komplett in Vergessenheit geraten, sodass einem die Übersicht über mögliche Interaktionen verwährt bleibt und man versehentlich Dinge aktiviert, die in Grahams Rücken oder Meterweit entfernt stehen. Einige dann beginnende Bewegungsabläufe und Sprechpassagen kann man auch beim zweiten und dritten Mal nicht abbrechen. Auflockerung erfährt das Spiel durch einige kleine Minigames/Actionpassagen, die an das Moorhuhn oder das Telespiel Hugo erinnern.

    Ebenso zäh muten die zahlreichen Botengänge an.Graham bleibt dabei zwar fit, doch akzentuieren die faden Laufpassagen die Einfachheit der Aufgaben. Zum größten Teil geradlinige Rätsel ohne viel Knobelarbeit lassen den Blick auf die fabelhaft erzählte Geschichte frei, die von ihrem Humor und den schönen Bildern lebt, ohne dabei sonderlich innovativ zu sein.

    2015-08-04_00001

    Fazit

    Nett. Die Hauptfigur ist sympathisch und verkörpert den Archetypen des unbedarften Jungen, der aufgrund seines scharfen Verstandes und trotz Naivität und vorlautem Mundwerk zum Helden aufsteigen wird. Eingebettet ist es in eine possierliche Rahmenhandlung, die alleine Lust auf die bevorstehenden vier Episoden macht. Grahams Geschichte ist immerhin, nun ja, Geschichte: Man weiß bereits zu Beginn ungefähr, wie es ausgeht und der Weg ist hier nicht unbedingt das großartigste der Ziele – zumindest ist mir das Gameplay teilweise etwas sauer aufgestoßen, die Rätsel waren mir zu simpel. Es fehlen die raffinierten Details, die unter der Situationskomik und den lustigen Charakteren aber vielleicht ohnehin untergehen würden.

    Für ein nettes Spiel zwischendurch bei unterhaltsamer Geschichte ist dieser Titel aber durchaus zu empfehlen.

    .

    King’s Quest: A Knight to Remember“ erscheint in insgesamt 5 Episoden,wobei die erste gerade erschienen ist und die weiteren bis 2016 erscheinen werden. Das Komplettpaket kann bspw. bei Steam erworben werden, aber auch bei Amazon
    .

    Ähnlich großartige Postings:

  2. Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley-channel.de_essen020.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/zu-motz.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/Super-Mario.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/unicorn.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/annoying_navi_emote_by_wakerra-d2zrej5.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/Knutsch.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley-channel.de_traurig015.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smile-huuugh.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/zelda-emoticon-goldsword.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/nonono.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/biggrin.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wub.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley-channel.de_hut024.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/ajbemused.png 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_wolverine.png 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/rainbowhuh.png 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/pinkiecrazy.png 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/pinkiehappy.png 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/twilightangry2.png 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/raritycry.png 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/eusa_shifty.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/vulcan.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/freddy.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/pinkiegasp.png 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/eusa_eh.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/new_puppy_dog_eyes.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/alien.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_confused.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley-sw001.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/fluttershysad.png 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_rolleyes.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/eusa_snooty.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/eusa_think.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/aiwebs_017.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/whip.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/sa-lovewcc.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smile.gif