1. 21. März 2016 | Veröffentlicht unter Comics, Comicvorstellungen.

    Ork-Saga #1

    Von

    Genre: Fantasy
    Autor: Michael Peinkofer
    Illustrator: Peter Snejbjerg
    Erscheinungsform:  48 Seiten,  Hardcover, Bd. 1 von 4
    Erscheinungsdatum: 24.03.2016
    Verlag: Cross Cult
    Leseprobe |Bei Amazon bestellen


    Überblick

    Balbok und Rammar, zwei possierliche Brüder aus dem Geschlecht der Orks, überleben als einzige ihres Trupps eine Schlacht gegen garstige Gnome. Ihr weiteres Leben könnte so schön sein – würde nicht der im Kampfe abgeschlagene Kopf ihres Anführers fehlen, den sie unbedingt mit nach Hause bringen müssten, um nicht Unglück und Tod über den gesamten Stamm zu bringen. Es kommt, wie es kommen muss: Herr Häuptling ist schier empört und schickt die beiden auf eine suizidale Kopf-Rettungsmission. Dies hat der so finstere wie bärtige Zauberer Rurak in seiner Kristallkugel längst vorausgesehen und zwingt dem Orkduo bei nächster Gelegenheit flugs eine weitere Mission auf, die sie ins Reich der Spitzohren führen wird.

    Und so werden Balbok und Rammar, einer intalenter als der andere, zu einem unfreiwilligen Heldenpärchen, das zumindest in diesem ersten Band bereits von einem Schlamassel in den nächsten stolpert und kaum ein Fettnäpfchen auslässt.

    Die Erzählung

    Einst erschuf Michael Peinkofer die beiden grünen Geschöpfe für den Fantasyroman „Die Rückkehr der Orks“ samt dessen Nachfolger, nun wurden die Figuren mit Hilfe Jan Bratensteins und den beiden Illustratoren Peter Snejbjerg (Zeichnungen und Farben) und Lars Bjørstrup (Farben) visualisiert und auf die Comicseiten adaptiert. Die Zusammenarbeit darf ich als „gelungen“ klassifizieren.

    In alter Fantasyepos-Manier beginnt die Geschichte in weit zurückliegender Vergangenheit, die kollossalen Umstände erklärend, die die Welt der Orks zu der machen, die sie nun ist. Wenn man kurz darauf die dezent dekadenten Elfen kennenlernt, wähnt man sich bereits in üblicher High Fantasy, die zum Glück sehr bald auf den Kopf gestellt wird. Dann nämlich treten die beiden Hauptfiguren auf die Bildfläche. Balbok und Rammar, Orks bester Güte, nehmen sofort den Fokus ein, stechen sie Dank ihrer Statur doch aus der Masse an mächtigen Kriegern hervor und mogeln sich ob ihres einfältigen Charmes schnell in die Gunst des Lesers.

    Gespickt mit manchmal mehr, manchmal weniger offensichtlichem Witz und Selbstironie nimmt die Handlung sofort Fahrt auf und zeigt kaum Längen. Wie auch, wenn die beiden Orks pausenlos vom Regen in die Traufe und wieder zurück poltern? Dabei spritzen Blut und andere Körperflüssigkeiten, Fäkalhumor ist auf eine diskrete, fast schon apart anmutende Weise vorhanden, was bei den Hauptfiguren jedoch kein Wunder sein dürfte. Diese wirken durchweg sympathisch und sowohl ihr Zusammenspiel, als auch ihre individuellen Charakterzüge machen Lust auf mehr!

    In erster Linie macht der band Spaß. Er ist konsequent geschrieben und birgt trotz des eher handelsüblichen Plots doch genug Spannung und Neuigkeiten, die neugierig auf die kommenden drei Bände machen, die im Abstand von jeweils einem Jahr veröffentlicht werden. Generell sind weder Story, noch Charaktere eine Offenbarung und bedienen sich diverser Stereotype. Das ist in diesem Fall jedoch kein Manko, sondern trägt ganz im gegenteil zum Gelingen des Comics bei.

    Panel orks

    Layout und Zeichnungen

    Snejbjerg präsentiert eine gelungene Mischung aus dreckigem und putzigem Stil: Die Orks selbst wirken fast niedlich, während trotz ihrer Kulleraugen Dreck und raue Federführung ihren Zweck erfüllen. Die Gewaltdarstellung ist klar und zuweilen auch recht explizit, ohne sich daran zu ergötzen.

    Auch die Farbtöne harmonieren sehr gut miteinander, wobei selten mehr als zwei Farben gleichzeitig dominieren und über der gesamten Welt ein entsättigender Grauschleier zu liegen scheint.

    Letzte Worte

    Dieser erste Band ist sehr kurzweilig, auch wenn er trotz der ungewohnten Protagonisten nicht groß zu überraschen weiß. Nichtsdestotrotz bin ich sehr gespannt auf die Fortsetzungen und doch sehr zuversichtlich, dass diese Reihe eine gute wird.

    Orks Comic

    Ähnlich großartige Postings:

  2. 3 Kommentare

    1. Cool, wusste gar nicht, das es den Roman jetzt auch als Comic gibt ^^ muss ich wieder zum comicladen fahren

    2. arne sagt:

      Ich fand die Ork-Bücher schon ziemlich cool und das hier sieht nach einem heißen Anwärter für meinen monatlichen Comic aus, obwohl ich eigentlich keine Fortsetzungs-Geschichten wollte.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley-channel.de_essen020.gif 
    http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/zu-motz.gif 
    http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/Super-Mario.gif 
    http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/unicorn.gif 
    http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/annoying_navi_emote_by_wakerra-d2zrej5.gif 
    http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/Knutsch.gif 
    http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley-channel.de_traurig015.gif 
    http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smile-huuugh.gif 
    http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/zelda-emoticon-goldsword.gif 
    http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/nonono.gif 
    http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/biggrin.gif 
    http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wub.gif 
    http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley-channel.de_hut024.gif 
    http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/ajbemused.png 
    http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_wolverine.png 
    http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/rainbowhuh.png 
    http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/pinkiecrazy.png 
    http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/pinkiehappy.png 
    http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/twilightangry2.png 
    http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/raritycry.png 
    http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/eusa_shifty.gif 
    http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/vulcan.gif 
    http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/freddy.gif 
    http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/pinkiegasp.png 
    http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/eusa_eh.gif 
    http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/new_puppy_dog_eyes.gif 
    http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/alien.gif 
    http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_confused.gif 
    http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley-sw001.gif 
    http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/fluttershysad.png 
    http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_rolleyes.gif 
    http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/eusa_snooty.gif 
    http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/eusa_think.gif 
    http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/aiwebs_017.gif 
    http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/whip.gif 
    http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/sa-lovewcc.gif 
    http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smile.gif