ftwd2

5 wertvolle Survivaltipps für die Walkocalypse (FTWD)

In kaum einer anderen Serie fällt mir dummes Verhalten seitens der Charaktere derart auf wie bei Fear the Walking Dead. Vielleicht, weil nahezu jede „spannende Szene“ von solch einem Verhalten initiiert wird? Weil ich die Charaktere generell nicht so wahnsinnig super finde?

Immerhin kann man aus der Serie – hier aus den bisherigen Episoden der zweiten, aktuellen Staffel – einen kleinen Zombie Survival Guide basteln. Dem man unbedingt folgen sollte, wenn man überleben will. Oder so.

Fear3

Als Überlebender hat man es nicht leicht, schließlich will man neben dem Überleben auch noch seinen Hobbys frönen: Golf, Geocaching, Schwimmen – all das tut sich nicht von alleine! Nutze also jede sich bietende Gelegenheit! Und wenn du schon im zombieverseuchten Wasser plantschst, sieh doch bitte zu, dass du es dann auch ausdehnst. Die Walker sind deine Quietscheentchen und jedes umgedreht auf dem Wasser schwimmende Boot deine Abenteuerhöhle. Schwimme jedem Geräusch nach, das du hörst – im besten Fall findest du rein zufällig zwischen all dem blutbesudelten Gerümpel und den nach dir greifenden Händen genau das Item, das dir weiterhelfen kann. Kurzum: Gefilde, in denen deine Spezies nicht zu Hause ist, eignen sich hervorragend, um dort Zeit zu verbringen. So ungelenk, orientierungs- und schutzlos kommen wir nicht mehr zusammen!

Fear5

Es ist schwierig, sich das einzugestehen, aber: Man sollte sich im Zombie-Überlebenskampf manchmal wirklich beeilen. Zum Beispiel, wenn man an einem abgelegenen Strand Koffer durchwühlt. Wichtig: Während du deinen Kumpanen sagst, dass sie sich beeilen sollen, rede möglichst langsam und mache selber keinerlei Anstalten, einen Finger zu rühren. Rufe noch ein dominantes „Aber bleibt in Sichtweite!“ hinterher, während man sich umdreht und niemanden mehr sehen kann. Wenn dann irgendwann, während du noch im Schneckentempo Koffer durchwühlst, eine Horde Zombies auf dich zuwankt, tue das einzig richtige: Abwarten. Jetzt ist der richtige Augenblick, sich die brüchig gewordenen Nägel zu feilen! Warte ab, bis die schlurfende Masse nah genug ist! Erst, wenn du ihren Atem riechst, darfst du losgehen. Nicht laufen – gehen. Wir wollen uns ja nicht unnötig aufregen, die Apokalypse an sich ist schon stressig genug. Zu diesem Zeitpunkt könntest du längst alle Mitstreiter zusammengesammelt haben und ins Boot geflüchtet sein. So, wie es jetzt ist – umzingelt von Walkern – fühlt es sich aber erst wie richtige Zombeiaction an. Das ist gut.

Fear6

Klippen, Schiffe, Brücken – alles, was einen Rand hat, von dem man springen kann, ist unheimlich medienwirksam und garantiert dir die Aufmerksamkeit aller Beteiligten! Du willst schließlich mittendrin, statt nur dabei sein und das schaffst du, indem du dich an den äußersten Rand einer Klippe stellst, um hinunterzuspähen. Sich vorsichtig heranzuwagen, sich vielleicht festzuhalten oder an den Rand zu kriechen, wäre unter deiner würde und auch die poröse Erde, auf der du stehst, sollte dir kein Hindernis sein. Es ist klug, sich in unnötige Gefahr zu begeben. Tausende Zombieopfer vergangener Serien und Filme können nicht irren.

Fear7-04-25at12.21.42PM(1)

Tauchen ist eine gute Sache, denn es befreit nicht nur Boote von allerlei unnötigem Kram wie „Schiffsteile verstopfende Leichenteile“, sondern macht zudem auch noch fit. Ausgestattet mit einer Atemmaske ist man auch vor dem Ertrinken gefeit. Merke: Sobald ein Walker getötet und dessen Gedärm, Blut und Leichenwasser hübsch in die unmittelbare Umgebung diffundiert ist, tauche genau dort auf. Fühl dich wie ein Shampoomodel, wenn du die Atemmaske abnimmst und erstmal einen durstigen Schluck des leckeren Wasser nimmst. So erfrischend! Bakterien haben dich noch nie gestört, die reinigen den Magen. Solange er noch funktioniert.

Fear2

Sobald Nebel auftaucht sieh zu, dass du ihn nicht weiter beachtest. Es ist absolut unwichtig, dass die Welt um dich herum von Untoten bevölkert sind, die sich gerne auch mal von hinten anschleichen. Sei einfach froh, dass du das Elend nicht sehen musst. Drehe Däumchen, lasse den Neben nahen und drehe ihm den Rücken zu. Was du nicht siehst, kann dich nicht sehen, das lernt jedes Kind! So entgehen dir auch Wesen, die seit Minuten in unmittelbarer Nähe herrenlos im Meer herumstöhnen. Seit. Minuten. In. Unmittelbarer. Nähe. Und. Niemand. Sieht’s. Gott.

Ähnlich großartige Postings:

15 Gedanken zu „5 wertvolle Survivaltipps für die Walkocalypse (FTWD)“

  1. Du sprichst mir aus der Seele, sie schaffen es immer wieder noch einen Nonsens drauf zu setzen.
    Klar ist das alles neu für sie, Wissen aber schnell das der Kopf der Punkt ist wo sie am schnellsten ihren hunger nach Fleisch erlöschen lässt. In TWD hat das noch eine Zeit gedauert bis sie mit Messern auf den Kopf nur einstechen brauchten.
    Ich weiß echt nicht was sich die Macher der Serie dabei gedacht haben, hatten sie Angst sie wird besser sein als TWD und keiner will mehr TWD schauen? Alles zu schnell und dann der Mysteriöse Victor, wegen dem man eigentlich noch die Serie schaut.

  2. Find gucken ist halt wie sich selbst mit dem Rasenmaeher ueber den Fuss fahren: Man weiss, dass es schlimm ist, muss aber nachsehen *wie* schlimm es ist ;)

  3. Ich gestehe es! Ich bin auch schon kein Fan von TWD. Daher ist es nicht verwunderlich, dass ich mir das Spin-Off auch gar nicht erst angeguckt habe. Diese Entscheidung bestätigst du mir hier nochmal mit deinem Artikel.

    Aber um auch ein wenig Mehrwert zu haben. Selbst ohne das Wissen um die Serie fand ich deinen Text sehr unterhaltsam. Man hat ja in seinem Leben unweigerlich so einiges mit Zombies gesehen und diese Klischees greifen ja leider relativ oft. Obwohl es hier wohl extrem zu sein scheint.
    Mir gefällt deine ordentliche Portion Humor. Musste mehr als einmal laut lachen :)

  4. Harharharhar
    Lustig! Wenn das nur nicht sooo weh tun würde.
    Es Trift es ziemlich auf dem Kopf. In jeder Folge tut jemand etwas unsagbar dummes. Wodurch Spannung erzeugt werden soll. Aber leider wird es eher dadurch zu ein Zombiefilm Parodie.

  5. Das einzige Unglaubliche ist das die eine zweite Staffel bekommen haben und soweit ich weiß sogar noch eine dritte geplant ist. Ich weiß nicht wie hoch die Einschaltquoten in den USA sind aber irgend jemand muss das ja regemäßig ansehen oder der Sender hat Geld zu viel. Ich bin auch am überlegen ob ich mir die zweite Staffel noch ansehen soll. Naja wenn ich mir das antue dann nur in der Hoffnung das die Zombies was zu essen bekommen und den Kast sowie die Drehbuch Autoren auffressen werden :-D.

  6. Wunderbarer Artikel, Guddy – da muss ich doch nach so langem „Zulesen“ endlich mal kommentieren :-).
    Könntest du vielleicht ab jetzt jede Woche so einen humorvollen Rant zu FTWD schreiben? Das wäre wohl die einzige Möglichkeit, wie ich die Serie doch noch weitergucken würde ;-)…

  7. Ehm ja, freut mich, dass er euch gefallen hat! :D
    Und entschuldige, dass ich nicht auf die Kommentare geantwortet habe, aber ich komme derzeit zu nichts.

    Jede Woche einen Artikel zu FTWD würde ich vermutlich nicht aushalten! http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley-channel.de_essen020.gif

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley-channel.de_essen020.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/zu-motz.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/Super-Mario.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/unicorn.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/annoying_navi_emote_by_wakerra-d2zrej5.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/Knutsch.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley-channel.de_traurig015.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smile-huuugh.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/zelda-emoticon-goldsword.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/nonono.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/biggrin.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wub.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley-channel.de_hut024.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/ajbemused.png 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_wolverine.png 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/rainbowhuh.png 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/pinkiecrazy.png 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/pinkiehappy.png 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/twilightangry2.png 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/raritycry.png 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/eusa_shifty.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/vulcan.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/freddy.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/pinkiegasp.png 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/eusa_eh.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/new_puppy_dog_eyes.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/alien.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_confused.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley-sw001.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/fluttershysad.png 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_rolleyes.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/eusa_snooty.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/eusa_think.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/aiwebs_017.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/whip.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/sa-lovewcc.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smile.gif