Alle Beiträge von Zeitzeugin Guddy

Wenn Guddy nicht gerade Blogbeiträge über den Sinn und Unsinn in, um und über Geekkram verfasst, findet man sie zumeist mit einem kühlen Bier in der Hand und einem dummen Grinsen oder Spruch auf den Lippen in den Kneipen, auf den Wiesen, und in den Wohnzimmern dieser Welt. Begleitet wird die gigantische 1,60 messende Frau vom Pech, das ihr treu ergeben überallhin folgt.

Template: WiP

sdfsfsfdszzzLängst wurde es wieder Zeit, denn das alte Template hatte doch wieder etwas Staub angesetzt. Daher basteln mein Freund und ich aktuell an einem neuen Template herum. Oben seht ihr schonmal einen Zwischenschritt, doch bin ich mir noch nicht sicher, ob der Headerbereich nicht zu vollgestopft ist. Das Hintergrundbild ist ein Platzhalter: Derzeit eine Gruppe Mädels in Superheldenunterwäsche. Hey, wenn mein Freund schon für mich arbeitet, darf er dafür auch was Nettes zum Gucken haben! ;)

Falls in den nächsten Tagen/Wochen also layouttechnisch etwas im Argen liegt, ist es nur von temporärer Natur. Wundert euch nicht, es wird auch wieder besser! Derzeit ist bspw. auch ein Alibitemplate aufgespielt, weil… ach, ihr kennt mein Blogschrotttalent.

Geplant ist:

  • Bessere Lesbarkeit durch größere Schrift und mehr Zeilenabstand (nach einem Vorschlag von Kaiserkiwi und in Relation zum alten/eigentlichen Layout)
  • Handytauglichkeit
  • Optisch mehr meinen Geschmack treffend Ja, ich mag Slider. Der wird auf jeden Fall implementiert werden. :)  Und ja, ich mag den Magazinstil, da mich die typische Blogoptik seit längerem etwas nervt
  • Zeugs. Vorschläge nehme ich dabei immer gerne an

Und wenn das Template steht… dann nehme ich mir die inhaltlichen Verbesserungen vor. Geplant habe ich auf jeden Fall ein paar Dinge. Wie jedes Mal freue ich mich auf jeden Fall auf das neue Design!

Selbstversuch: Machen mich “Killerspiele” zum Killer?

kiiöls

[Anm.d.Red.: Aus guddybedingten Gründen habe ich gestern bei der Templatepfuscherei versehentlich 25 uralte Artikel gelöscht. Drei hatte ich noch als Entwürfe herumfliegen. Das hier ist der einzige der drei Artikel, den ich "rettenswert" finde. Daher verzeiht, dass ich dieses Zombieposting von 2011 zurück aus der Versenkung hole :) ]

“Killerspiele machen Monster” heißt es oder “Klar dass der Amok gelaufen ist, denn er hat leidenschaftlich gerne Counterstrike gespielt”.
Ist an den Geschichten wirklich was dran? Wird man gewalttätig, wenn man die sogenannten Killerspiele spielt?
Ein waghalsiger Selbstversuch ist der einzige Weg, dies herauszufinden!

- Kinder, nicht zu Hause nachmachen! -

Weiterlesen

Knights of Badassdom

dedwedweLARP-Spaß im Splattergewand mit Schauspielern aus Game of Thrones, True Blood und Firefly. Die Prämisse laut Trailer: B-movieeskes Persiflieren der LARP-Szene , ohne sich selbst dabei zu ernst zu nehmen. Worum geht’s genau? Eine Gruppe von Freunden bricht zu einem LARP, dem “Evermore”,  auf, um den frisch von seiner Freundin verlassenen, deprimierten Joe auf andere Gedanken zu bringen. Mit Hilfe eines auf eBay ersteigerten Zauberbuches schaffen sie es auch tatsächlich – nur auf gänzlich unerwartete Weise: Sie beschwören mit dem Buch aus Versehen einen Dämon, der allerlei blutiges Chaos anrichtet.

Die Weltpremiere erfuhr er im Herbst letzten Jahres auf dem “Icon“-Festival in Tel-Aviv, Israel; die Kinopremiere folgte im Fruhjahr dieses Jahres nicht ganz auf dem Fuß, woraufhin er als Video on Demand zur Verfügung stand. Die Reaktionen waren gespalten: Die einen attestierten dem Film Schlechtheit gröbsten Ausmaßes, während die anderen ihn ob seines biergeschwängerten Humors lobten. Ein typischer Trash-Spaßfilm also, den man entweder liebt, oder hasst. Oder genauer: Ein Film für mich.

In Deutschland wird er im Herbst als DVD erhältlich sein. Zuvor jedoch kann man ihn an einem Tag im Kino bewundern. Am 18. August wird er in 59 teilnehmenden Kinos zu sehen sein. Der Vorverkauf ist eröffnet!

[Cosplay] Great Fairy

great_fairy_cosplay_03So kurz die Auftritte der Feen in Ocarina of Time auch sind, sie haben mich immer ein bisschen beeindruckt. Die krude Kombination aus irrem Kichern, weiser Erhabenheit und lebensrettender Kraft im Körper dieser zugegebenermaßen verpixelt-kantiger Feen hat auf jeden Fall was!

Die Cosplayerin Rachel Nycole hat wesentlich geschwungenere Formen, die sie gekonnt in dem spärlichen Kostüm in Szene setzt. Die Arbeit in Fotografie und Nachbearbeitung von “Vancouver Cosplays” letztlich rundet das ganze ab. Ja, ich muss neidlos anerkennen, dass sich das Ergebnis sehen lassen kann! Ein wenig schade finde ich nur, dass sie in ihrem Gesichtsausdruck relativ gleich und sehr sanft bleibt, wo die Great Fairies doch auch andere Facetten haben als das Märchenhafte.

Mehr Bilder gibt’s natürlich nach dem Klick.

DeviantArt | Facebook (Cosplayerin) / (Fotografen) | Instagram

Weiterlesen