Kategorie-Archiv: Bilder

[Cosplay] Great Fairy

great_fairy_cosplay_03So kurz die Auftritte der Feen in Ocarina of Time auch sind, sie haben mich immer ein bisschen beeindruckt. Die krude Kombination aus irrem Kichern, weiser Erhabenheit und lebensrettender Kraft im Körper dieser zugegebenermaßen verpixelt-kantiger Feen hat auf jeden Fall was!

Die Cosplayerin Rachel Nycole hat wesentlich geschwungenere Formen, die sie gekonnt in dem spärlichen Kostüm in Szene setzt. Die Arbeit in Fotografie und Nachbearbeitung von “Vancouver Cosplays” letztlich rundet das ganze ab. Ja, ich muss neidlos anerkennen, dass sich das Ergebnis sehen lassen kann! Ein wenig schade finde ich nur, dass sie in ihrem Gesichtsausdruck relativ gleich und sehr sanft bleibt, wo die Great Fairies doch auch andere Facetten haben als das Märchenhafte.

Mehr Bilder gibt’s natürlich nach dem Klick.

DeviantArt | Facebook (Cosplayerin) / (Fotografen) | Instagram

Weiterlesen

buffy

Buffy meets LucasArts

buffyDer britische  Autor und Illustrator Andrew Scaife hat von jeder Buffy-Staffel eine bestimmte Szene ausgewählt, um sie im Stile alter Point&Click Adventures von Lucas Arts neu zu visualisieren. Herausgekommen sind Bilder, die einen wünschen lassen, dass solch ein Spiel tatsächlich realisiert worden wäre.

Darüberhinaus empfiehlt er es als eine Art Übung: Als Autor könnte man sich seine eigene Story nehmen, um zu sehen, ob sie auch für diese Art von Spiel taugen würde. Ich schreibe selber gerade an einem Roman und diese Gedankenspiele sind wirklich faszinierend!

Stalke den Künstler auch auf folgenden Seiten: Tumblr | DeviantArt | Twitter

tumblr_n542grNnzR1qjdrb1o1_1280tumblr_n542grNnzR1qjdrb1o2_1280tumblr_n542grNnzR1qjdrb1o4_1280tumblr_n542grNnzR1qjdrb1o7_1280

tod

Ach guck mal. Wie süß! Zwei knuffige Tode!

todVereint in einem Bild: der Tod von Supernatural und jene(r) der Sandman-Comics. Letztere sollte ich endlich wieder lesen, ich weiß schon gar nicht mehr, worum es da überhaupt geht!

Der personifizierte Tod ist tatsächlich seit jeher einer meiner Lieblingscharaktere gewesen, erstaunlicherweise unabhängig vom Medium oder dem Franchise, dem er jeweilig angehört. In der Schule freute ich mich über jedes zu interpretierende Gedicht oder Bild, in dem der Tod eine tragende Rolle spielt. Das könnte natürlich mit meiner eigenen Vergangenheit zusammenhängen, oder aber, was ich für weitaus wahrscheinlicher halte, mit der Faszination, die das Thema an sich nicht nur auf mich ausübt. Über genau diese Faszination könnte man fast einen eigenen, hochgradig recherchierten Artikel schreiben, aber.. dafür sitze ich gerade zu faul auf dem sonnengetränkten Balkon herum.

Meistens gilt der Tod in den Veröffentlichungen als düsterer Geselle, denn schließlich verschenkt er zumeist “sich selbst”, statt Freude und Schokoladenhäschen. Seit Jahrhunderten gerne als Skelett dargestellt, darf er in unserer Zeit auch endlich pinke Kleidung und ein Lächeln tragen. Wobei – lächeln Totenschädel nicht eigentlich immer? Meine Lieblingstode sind tatsächlich der ausgemergelte Reiter aus Supernatural, die Dame aus den Sandman-Comics und der  SYMPATHISCHE KERL AUS DER SCHEIBENWELT. Einen Platz auf dem Treppchen ganz knapp verpasst hat der so gar nicht lustige Tod. Was gibt’s schon schöneres als den humoristischen Umgang mit dem Tod? Außer Katzenbabys, natürlich.

Habt ihr einen Lieblingstod?

Das Bild findet ihr natürlich entweder hier auf tumblr oder hier auf DeviantArt auf den Seiten des Künstlers.

 

prnz

Prinzessinnen Crossover

prnzEigentlich bin ich ein positiver Mensch, wenn es um kreative Werke anderer Menschen geht. Solange jemand nur etwas kreiert, finde ich es im Regelfall zumindest nett. Sehr selten bin ich von Bildern genervt – was diese Kunstthematik hier angeht, bin ich es nun jedenfalls definitiv.

Es ist seit Jahren so: Kombiniert man Disney Prinzessinnen mit irgendeinem x-beliebigen anderen Fandom, wird es bei einem Minimum an Talent mit fast an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit zum viralen Hit. Prinzessinnen und Star Wars? Check. Prinzessinnen und Sailor Moon? Check. Friendship is Magic? Check. Kombiniert man dann noch, wie jüngst, einen absoluten Serientrend – namentlich Game of Thrones - mit ihnen, hyperventiliert das Fanherz und es hagelt DailyDeviations auf DeviantArt, Shares und Likes.

Ist das noch Punkrock Kreativität? Was es ist: Nett anzusehen, aber eben auch verdammt einfach. Denn meistens wird nicht einmal versucht, eine echte Verbindung und ein sinnvolles Crossover herzustellen. Ganz im Gegenteil wird einfach stumpf  die Prinzessin mit demjenigen “Parallelwelt”Charakter gekreuzt, der ähnlich aussieht. Ob es charakterlich passt? Völlig egal. So wird Rapunzel mal eben zu Sansa. Logisch.

Ich kann es einfach nicht mehr sehen. Warum kommt man nicht auf eigene, kreative Ideen? Nicht, dass ich ein Springbrunnen an Kreativität wäre, schön wär’s. Doch ich wünsche mir von den wahren Künstlern einfach mehr.  Ich wünsche mir Crossover, die Sinn machen. Wie etwa die Ninja Turtles mit Super Mario. Buffy mit Twilight. Meinetwegen auch Mulans Mushu mit Game of Thrones. Halbwegs intelligente Crossover eben. Dann “share”ich es auch gerne!

Das war: Mein kurzer Dislike des Tages. Natürlich darf und soll man zeichnen, was man will. Es geht hier schließlich nur um meinen eigenen Eindruck, der längst nicht dem eines jeden entspricht. Doch macht Platz für Bilder mit Hintergrund, die die Fantasie beflügeln! (ja, ich denke gerade an den Jokerdrachen *g*) Steinigt mich ruhig, ich weiß, dass es hier einige Prinzessinnenfans gibt :) Dürft ihr auch gerne bleiben, solange ich mein Zimmer nicht damit tapezieren muss!

 

chaos_wyrm_vs_dark_knight_by_sandara-d7787ik

Batman vs. Joker – mal anders

chaos_wyrm_vs_dark_knight_by_sandara-d7787ikWie viele gute Batman vs. Joker Bilder gibt es? Fünfzig? Hundert? Das, was ich nun bei den Daily Deviations auf DeviantArt gesehen habe, ist definitiv eines der besten dieser Art. Im mittelalterlich-mystischen Setting angesiedelt, hat dieses Bild von der Singapurerin “Sandara” meine Fantasie beflügelt. Benutzt der Joker-Drache die ihn umgebenen, grinsenden Ritter als Marionetten? Natürlich. Wie verbreitet diese Kreatur den Wahnsinn, der den Joker schließlich auszeichnet? Und wie verdammt soll der nur mit einem Speer bewaffnete Batman dieses gigantische Monster besiegen?!

Für mich sah der Joker noch nie furchteinflößender aus. Natürlich folge ich nun nicht nur Sandaras DeviantArt-Profil, sondern werde auch ihren Kindern und Kindeskindern folgen! Muhahaha! Ehm ja.

Hier geht’s zu Sandaras DeviantArt-Profil