1. 12. Februar 2014 | Veröffentlicht unter Offtopic.

    Umzug op kölsch

    Von

    IMAG0080Es ist ruhig um mich geworden in den letzten Wochen, aber ich lebe noch! Schuld an der Abstinenz waren Klausuren und der Umzug in die Stadt des guten Bieres. Der Umzug war anstrengender als gedacht, aber immerhin erfolgreich!

    Die Wohnung hat etwas mehr als 27qm, ein etwas abstruses, orangefarbenes Bad mit Plastikwänden und eine winzige Küche, die aber erstaunlicherweise recht gut funktioniert. Dank des Nett-Werk Köln habe ich eine hervorragende Couch in Frühlingsgrün kostenlos bekommen. Die ist großartig und endlich habe ich wieder eine Ecke in dieser Farbe! Einer Wand meiner ersten, eigenen Wohnung hatte ich damals in eben diesem Ton gestrichen.

    Nun bin ich also mit 1,5 Beinen in Köln, während mein halbes Bein noch in der Wohnung meines Freundes hängt. (Nein, er ist meines Wissens nach kein Fleischer.) Noch weiß ich gar nicht so genau, was man hier in der Stadt so alles treiben kann, vielleicht hat ja jemand von euch gute Tipps? Wobei ich beim Nachtleben eher keine Nachhilfe brauche, dort kenne ich mich schon ganz gut aus ;)

    Das Schlüsselbrett bekommt man übrigens hier. Ich hatte nie eines nötig gehabt, aber als ich das gesehen hatte, musste ich es einfach haben! Nun kann es jedenfalls endlich weitergehen mit meinem Blog, dem Zeichnen, allem eben, das ich in letzter Zeit zu sehr schleifen lassen musste. Und was ist auf euren Blogs in der Zwischenzeit so passiert? Ich war zwar Dank Bahnfahrten und Handy in den sozialen Netzwerken recht aktiv, aber Blogbeiträge gingen darüber leider an mir vorbei. Erzählt mal!


  2. 8. Januar 2014 | Veröffentlicht unter Offtopic.

    [Offtopic] 10 Fragen zum Thema Blogging

    Von

    Königswinter2011-001Huch, wie kommt denn der Tag hierher? Ein Tag über das Bloggen an sich und die eigenen Erfahrungen? Wie themenfremd! Tja. Ich wurde einfach so mit diesem Tag beworfen. Zwar schon vor einiger Zeit, aber immerhin. Ursprünglich wollte ich die Fragen in einen Jahresrückblick einbinden, doch hat sich herausgestellt, dass ich zu froh über den Schwund von 2013 bin, als dass ich Freude am Schreiben eines Rückblicks hätte.

    Getagged (Getaggt? Getäggt? Getackert? Whatever.) wurde ich von Peer, der den Blog Selbstständig im Netz führt.

    1. Inwiefern hat sich dein Leben verändert, seitdem du angefangen hast zu bloggen?

    Meine erste Reaktion war: gar nichts hat sich verändert! Bei näherem Hinsehen jedoch muss ich mir eingestehen: doch, es hat sich einiges getan. Das fängt bei profanen Dingen an: Ich lese mich ganz anders durch das Internet, frage mich, ob ich jenes rebloggen oder mir aus jenem ein paar Elemente für einen eigenständigen Post als Inspiration saugen soll. Diese eher unbewusste Inspirationssuche zum einen und das bewusstere Lesen als Art Lernhilfe für meinen eigenen Stil und Art zu posten zum anderen sind grundsätzliche Dinge, die einfach anders sind.

    Hinzu kommen die Kontakte, die ich durch das Bloggen und durch Youtube bekommen habe. Es sind zum einen private Kontakte, die ich nicht mehr missen möchte und zum anderen “geschäftliche”, die mich weitergebracht haben und mit Sicherheit auch noch weiter bringen werden. Gerade die Blogger- und hoffentlich bald auch Youtubertreffen sind sehr großartige Angelegenheiten, durch die ich interessante Menschen habe kennenlernen dürfen.

    Insgesamt hat sich bei mir vor allen Dingen das Bewusstsein für die Geekkultur geändert, da ich mit wesentlich offeneren Augen durch diese Landschaft gehe, als ich es ohne den Blog tun würde. Es nimmt einen größeren Stellenwert in meinem Leben ein als vorher.


  3. 5. Oktober 2013 | Veröffentlicht unter Offtopic.

    Picture my Day #14

    Von

    8jhxDie meisten von euch kennen ihn ja mittlerweile: den PMD, bei dem die Blogger dazu aufgerufen sind, im Sinne gemeinschaftlichen Fotostalkens ihren Tag zu fotografieren. Dabei ist es  nicht wichtig, dass großartig etwas passiert (ist es bei mir nicht) oder darauf zu achten, welcher Blogger die beste Kamera hat (ich definitiv nicht) und wer die meisten Menschen aus reissenden Fluten und vör bösen Killernazizombies gerettet hat (bei mir waren es nur 4). Ich mag es sehr, mich durch die anderen Galerien zu klicken, besonders natürlich, wenn es die von Bloggern sind, deren Artikel ich regelmäßig lese.

    Wenn ihr das auch tun wollt, werdet ihr hier beim GoogleDoc fündig, oder hier bei der Facebookgruppe. Hervorragend organisiert wurde es dieses mal vom Regenbogenzebra. Danke dafür!


  4. 14. Juli 2013 | Veröffentlicht unter Offtopic.

    Bloggertreffen 2013

    Von

    tjzIhr habt es vermutlich schon geahnt: ja, ich bin eine Bloggerin.

    Nach diesem mehr oder minder überraschenden Geständnis folgt nun ein Freizeittipp: Kommt doch mal mit zum Bloggertreffen! Auf den letzten beiden (hier ein kleiner Bericht über das Treffen ’12)war ich auch und es waren beide Male wirklich tolle Erlebnisse. Ihr müsst kein Blogger und noch weniger  ein “üblicher Verdächtiger” (=Lifestyleblogger) sein, um dort aufschlagen zu dürfen. Mitkommen darf jeder, sei es Leser, Rollenspielblogger oder Vogelzuchtschreiberling. Ja, ich gucke besonders in Richtung RP-Blogger und auch gen Thilo.

    Stattfinden wird es am 24. August – der Gamescom-Samstag. Aber mal im Ernst: wer, der seines Lebens noch nicht müde ist, schlägt an einem Samstag bei der Gamescom auf? Dann doch lieber bei kaltem Bier, Grillwürstchen und einer Menge lustiger Leute einen entspannten, unterhaltsamen Nachmittag und Abend verleben!

    Vorab sollte man sich ein “Ticket” für 8€ bestellen: enthalten ist Eintritt bzw. Verpflegung und ist daher ein guter Preis.

    Also los: auf auf! Wir sehen uns dann hoffentlich dort!


  5. 29. Juni 2013 | Veröffentlicht unter Offtopic.

    [Offtopic] Im Wandel der Zeit

    Von

    PicMonkey Collage1

    [Aachtung, dies ist ein ziemlich persönlich angehauchtes Offtopicartikelchen. Muss auch mal sein!]
    Die Chaosmacherin hat gerufen und da ich ihr ohnehin nie einen Wunsch abschlagen kann, gehe ich ihrer Bitte nach, meine optischen Veränderungen aufzuzeigen. Nicht mit dabei ist meine lila und blaue Phase und die ersten Photos sind, da abfotografiert, leider unscharf.

    Ich bin momentan – Vorsicht Emogejaule – höchst unzufrieden mit mir und hätte meine Haare gerne wieder wie mit 24. Da sah ich auch einfach am besten aus! Leider darf ich (ärztliche Anordnung) nicht mehr blondieren, weshalb ich meinen Straßenköter wieder aus dem Zwinger lassen muss. Dieses “Herauswachsen lassen” sieht so dermaßen scheiße aus! Immer ein wenig ungepflegt, obwohl ich es nicht bin und das regt mich auf!  Beim letzten Foto habe ich einfach das aktuellste genommen. Das sind übrigens keine Strähnchen, zumindest keine gefärbten. War wohl die Sonne? Keine Ahnung.

    Auf jeden Fall hat mein Aussehen einiges durchgemacht in all den Jahren und mir sieht man immer direkt am Aussehen an, wie es mir geht. Je beschissener es mir geht, desto beschissener sehe ich auch aus. Verrückt. Da ich “mein Herz auf der Zunge trage” und man mir auch mein spontanes Gemüt an der Mimik ablesen kann, wie mein Freund letztens treffend bemerkt hat, ergibt das die folgende Tatsache: ich bin ein offenes Buch. Verdammt! Na, hoffentlich bin ich wenigstens ein episch geiler Fantasyroman!