1. 28. Dezember 2013 | Veröffentlicht unter Stuff.

    Ein ftaghnatisches Wichteln

    Von

    wichtelnDas zum Thema: “Pause bis Silvester”. Nichteinmal dieses Vorhaben konnte ich umsetzen, es ist doch verhext! Schuld ist meine Webcam, die den Geist aufgegeben hat und Schuld ist auch Weihnachten, das mir eine Fotokamera spendiert hat. Somit kann ich zwar leider keine Videos machen, aber immerhin endlich wieder Fotos. Hurra!

    Nun hier also doch ein Blogartikel, um das Wichteln nicht unter den Tisch fallen zu lassen. Organisiert wurde das fröhliche Bloggerwichteln von Chaosmacherin und bewichtelt wurde ich von Jakub. Der gute Herr hat ein wunderbares Händchen bei der Auswahl seines Wichtelgeschenkes bewiesen, denn er hat Cthulhu mit Bier kombiniert!

    Das, was ihr da oben seht, ist ein Flaschenöffner/Magnet/Cthulhu. Großartig! Herzlichen Dank dafür! Er hängt jetzt in diesem Moment neben mir an meiner Magnetwand und wird sich noch vieler Bieröffnungsaktionen erfreuen!

    Mein Geschenk an meinen Wichtel ist dubioserweise wohl noch nicht angekommen. Und das, wo ich gerade letzte Woche mit der Post unendlich zufrieden gewesen bin, die die meisten von mir bestellten Dinge einen Tag(!) nach Bestellung zugestellt hatten. Wie auch immer, ich hoffe, dass es noch ankommen wird. Vielleicht ist mein Wichtel auch einfach nicht zu Hause? Auf jeden Fall solltet ihr nun schon aus Prinzip bei Jakubs Blog vorbeischauen!

    cthulhu4 cthulhu1cthulhu3cthulhu2


  2. 28. September 2013 | Veröffentlicht unter Bilder, Serien, Stuff.

    Serenity Cocktail – You can’t take the Drink from me

    Von

    11Dieser Cocktail hier ist von Firefly inspiriert: Erdbeeren, etwas Asiatisches und auch optisch ist er nicht allzu weit entfernt – und er schmeckt so verdammt gut! Ehrlich, ich habe noch nie viel von Pflaumenwein gehalten, aber diese dezente Pflaumennote ist innerhalb dieser Zutaten echt lecker!

    • Zutaten (Menge nach eigenem Ermessen):
      Eistee
      Orangensaft
      Erdbeerlimes
      Eiswürfel
      Zitrone
      Orange
      Pflaumenwein
      Schirmchen

    Die “Herstellung” ist denkbar einfach: Saft, Pflaumenwein und Eistee zusammen mixen • ausgepresste Zitrone und Orange hinzugeben • Erdbeerlimes vorsichtig hinzugeben • Zitronen- und rangenscheiben, sowie Eistee als Dekoration hinzugeben • mit Schirmchen dekorieren • Shiny!

    Link zum Video

    12151416


  3. 6. September 2013 | Veröffentlicht unter Bilder, Rollenspiel, Stuff.

    Cocktail fhtagn! – Ein Cthulhu Cocktail

    Von

    cthulhucocktailEigentlich bin ich eher für Bier zu haben, doch wenn ein Cocktail gut aussieht (oder viele Tomaten und Tabasco enthält) kann ich mich auch schonmal dafür erwärmen. Vor einiger Zeit fand ich im Netz diesen Cocktail und nun hatte ich einfach Lust, darauf basierend einen eigenen zu mixen. Vom ursprünglichen Rezept übrig geblieben sind nur noch die Tentakel und die grüne Farbe – und die sind ja nun für einen Cthulhu-Cocktail obligatorisch ;)

    Die Zutaten
    • 2-4cl Minzlikör
    • 1cl Erdbeerlimes
    • x cl Waldmeistervodka
    • x Einheiten Limonade
    • 2 Limetten (je nach handwerklichem Geschick auch mehr *hust*)
    • 1 Kiwi
    • Eiswürfel

    Er ist wirklich einfach zu erstellen, wenn man von den Tentakeln einmal absieht, die mich teilweise zur Weißglut getrieben haben bis ich die richtige Technik raushatte. Nein, ich bin kein Schälfan! Das Rezept jedenfalls ist wie folgt: Tentakel aus Limettenschale schnitzen • Erdbeerlimes in Glas • Eiswürfel drauf • vorsichtig Minzlikör hineinkippen • noch vorsichtiger den Waldmeistervodka • mit Limonade aufgießen – mit bekannter Vorsicht, um die Schichten nicht zu zerstören • mit possierlichen Tentakeln dekorieren • nicht umrühren, da das doof aussieht • auf Stabilität würfeln

    Mir persönlich schmeckt er gut, aber ich stehe ja auch auf Pfefferminze, die mit allerlei Zeug gemixt wurde. Einen Link zum entsprechenden Youtubevideo gibt’s hier.

    1.jpg CIMG3148CIMG3145CIMG3142BeFunky_CIMG3139.jpgCIMG3138CIMG3146CIMG3137


  4. 11. Juni 2013 | Veröffentlicht unter Stuff.

    Ist es Star Wars? Ist es das A-Team? Was ist es?!

    Von

    CIMG2872zzEin kleiner Schwank aus dem fidelen Leben eines Geeks.

    Sie ist klein, sie leuchtet je nach Lichteinfall silbern, blau oder türkis und sie ist auffälliger als eine um den Hals gelegte Cheeseburgerkomposition: die Starfleet-Kette. Bekommen auf der diesjährigen FedCon, habe ich sie nun bereits an vielen Orten getragen. Von meiner Handschellenkette abgesehen, ist sie schon jetzt mein meistangesprochenstes Accessoire. Hier ein paar der schönsten Anmerkungen, nach Orten sortiert:

    Der Polterabend von zwei meiner besten Freunde

    • “Ist das nicht das eine da… von Star Wars?” – “Blödsinn! Das ist doch von Starship Troopers!”
    • “Dass die Jugend von heute das noch kennt!”
    • “Bleiben Sie mal stehen… [Mit Blick auf mein Dekollete] Hm nee, kenn’ ich doch nicht.”
    • “Warum trägst du ein A um den Hals? öÖ” “Weil ich einfach ein Fan des A-Teams bin!”

    Die Bushaltestelle meines Vertrauens

    • [starrt mir ins Dekollete] “Sajen Se mal. Sind Sie so ein komischer Trekkie?!”
    • [Starrt erst auf die Kette, dann orientierungslos in mein Gesicht] “Wo gibt’s denn sowas?”
    • “Cool! Das ist doch von Dars Wäider, oder?”

    H&M

    • [guckt mitleidig von meiner Kette auf mich und schüttelt den Kopf]
    • [starrt über einen Kleiderständer hinweg minutenlang mit gerunzelter Stirn auf die Kette, denkt offensichtlich scharf nach und wendet sich dann ihrer Freundin zu] “Irgendwo habe ich das schonmal gesehen.” [Freundin guckt kurz auf die Kette, winkt ab] “Das hat mein Bruder in groß als Poster so. Irgendwas mit Nerd oder so.”

    In einer Disco in Essen

    • “Ist das irgendwie was mit Lesbenerkennungszeichen?”
    • [Mit fachlich kompetenter Miene] “Ich finde es immer cool, wenn eine Frau auch Star Wars kennt!”

    .

    Und? Hättet ihr es gewusst?


  5. 23. Mai 2013 | Veröffentlicht unter Stuff.

    Di – dididi – dididi – dididi* -Lampe

    Von

    tetrislampe1*dididi – didi – di – di di di.

    Na, erraten? Fuchsige Leser werden natürlich auf das Bild gesehen und sofort Tetris erkannt haben. Ihr Schlaubischlümpfe! Jedenfalls habe ich mir die Tetrislampe geholt, die sich wunderbar auf meinem Schreibtisch macht. Nein, das dort auf dem Bild ist nicht mein Schreibtisch, sondern unsere konservative Ecke mit Bilderrahmen und Fotoalben – doch das Schreibtischbild ist für einen anderen kommenden Artikel reserviert.

    Die Lampe ist wirklich schön. Größer als gedacht (Größenvergleich hier) und auch ein bisschen hochwertiger.  Mein Freund hat auf den ersten Blick angenommen, dass es sich um Glas handelt. Was zum Glück nicht der Fall ist, sonst wären ein paar der Blöcke wohl beim hinterrücksen Sprungangriff meiner Katze zerbrochen. Das Interessante an der Lampe ist, dass man sie fast beliebig zusammenbauen kann, solange der blaue Klotz die Basis darstellt. Das führt dann zu minutenlangen Lampenumstellaktionen. Die Lampe ist dahingehend eine wahre Verführerin! Stellt sie bloß weg, wenn ihr mit euren Freunden ernsthaft reden und deren Aufmerksamkeit ganz für euch haben wollt!

    Was ich bemängeln würde, ist ganz klar die Länge des Stromkabels: viel zu kurz. Zwar stimmt die tatsächliche Länge mit der angegebenen Länge überein, doch setzt die Länge von ~120cm beinahe für jede der von mir erdachten Aufbaustellen ein Verlängerungskabel voraus. Schade, ist jedoch zu verschmerzen.

    Zur Verfügung gestellt wurde sie mir von getdigital, gefunden hatte ich sie auf der Geschenkeseite. Außerdem bin ich in Fotografierwut verfallen. Ich weiß auch nicht so genau, warum, scheinbar setzt mein Gehirn beim Anblick leuchtender, fluoreszierender Objekte in der Dunkelheit aus. Und jetzt entschuldigt mich, ich muss mal eben Tetris spielen.