1. 20. September 2016 | Veröffentlicht unter Offtopic, Über diesen Blog.

    Ein neues Add-On für den Blog

    Von

    Manchmal begibt es sich, dass sich… etwas ergibt. [Prof.Dr.Guddy, 2016]

    Nachdem diese jene hochphilosophischen Worte gesprochen sind, darf ich hier nun verkünden: Ich teile meine Hobbies mit jemandem. Einfach so. Im kreativen Umgang mit einem Herrn der Schöpfung habe ich mich die letzten Wochen in die Untiefen des Geekkosmos begeben und einige Ideen zutage gefördert, die ich in Zukunft mit ihm gemeinsam auf meinem Blog und dem Youtubechannel vortragen möchte. Doch fürchtet euch nicht: Es ist und bleibt mein Blog. Impericus aka Marcus wird lediglich hie und da ein paar Gastartikel beisteuern, sowie ab und an einen Artikel mit mir zusammen verfassen – und mich selbstredend auf Messen und Cons als Kameraständer und Interviewheld unterstützen. My blog, my rules, auch weiterhin.

    Lernt ihn also gerne hier und jetzt kennen:


    How you doin‘?

    Das waren die ersten 3 Worte, die ich als Baby, just dem Mutterleib entrissen, zu der verängstigten Krankenschwester sprach und ihr dabei lässig zuzwinkerte. Genau diese Attitüde bringt mich nun auch zu euch. Einfach gut drauf sein, mit Humor, Fantasie und einem Lichtschwert bewaffnet den grauen Alltag vermöbeln und bloggen.

    Please allow me to introduce myself:

    Man (einige Feinde, wenige Freunde und noch weniger Fans) nennt mich Impericus oder Marcus. Nicht zu verwechseln mit Impertinenz, sogleich ich auch auf keine Kuhhaut gehe! Dank meines Charms bin ich nun hier. Von eurer Zeitzeugin aus den Irrungen und Wirrungen ihrer tiefsten Träume selbst erschaffen. [Anm.d.Red.: Könnte Spuren von Größenwahn enthalten ;) ] Erschaffen und als würdig empfunden worden. Episch genug, an ihrer Seite fortan nicht nur Negativität in rosa Einhörner zu verwandeln, sondern auch das Leben und all seine Heiterkeiten und Dramen gemeinsam zu erleben. 

    Warum dies euch einen Feuchten angeht? Weil ich jetzt auch hier Gastautor bin. Weinen Sie jetzt! Bevor ihr aber Tränen vergießt, klickt bitte hier auf diesen Link und staunt, was ich nicht schon alles für einen Blödsinn auf www.nerd-wiki.de verzapft habe.

    Meine neue Gebieterin und Chefbloggerin Guddy hat mir zudem durch den Laserblaster zu verstehen gegeben, dass zukünftige Zärtlichkeiten nur noch in Form von Belohnungen für erfolgreiche Berichte zu ergattern sind. Nichts ist umsonst, selbst der Tod kostet das Leben. Insofern, ergo, um dessentwillen bin ich nun erst einmal hier, um vorstellig zu werden und möchte fortan auch des öfteren wieder hier auftauchen. Wie eine Nymphe aus dem Koumoundourou-See des Zeus (Challenge – findet ein Wort mit mehr ou drin).

    Damit das Ganze aber nicht so langweilig und trocken wird wie 4000 Jahre alter Ambrosia, beantworte ich Fragen, die vorher von 100 Leuten auf der Straße beschlossen wurden (die alle eine „verdammtnochmal“ extreme Ähnlichkeit mit mir hatten).

    Alter?

    Ich nenne ihn meistens Vater, er sieht so aus wie ich und ist 22 Jahre älter. Ich selbst bin 25. Und damit meine ich 38. Ich weiß…ich weiß…ich bin Träger des Einen Rings. Guddy trägt den Anderen Ring.

    Nur Blogger, lol Yolo?

    Nein, ich bin/war Teamleiter bei Blizzard Entertainment in Irland für viele Jahre und auch weiterhin in einem ähnlichen Feld tätig, schreibe aber eben auch Blogbeiträge für Nerd-Wiki, die Zeitzeugin, Tor-online.de, Gedichte, Kurzgeschichten, Bücher und schreibe vor allem an. In jedem Pub.

    Wer oder was beflügelt dich?

    Luzifer. Isso! Lest halt mal „I, Lucifer“! Weißte bescheid. Er lebt aus, was er fühlt und trägt auch erhobenen Hauptes die Konsequenzen. Aber eigentlich will er ja nur Gutes tun. Keine Sorge, ein Wesen namens Guddy beflügelt mich aber auch. Somit wäre das Gleichgewicht der Macht wieder hergestellt und die Gefüge des Universums nicht in Gefahr. Oder?

    Was war vor Größenwahn?

    Es begab sich, dass große Ödniss in die Welt zog. Kindergarten, Polizei, Bundeswehr, Bankkaufmann, Heiland. Ich bin eben der Sohn eines Zimmermanns. Vielleicht daher die tiefgründige Verbindung zum Beleuchtungsbringer.

    Hobbys:

    Gitarre spielen, schreiben, lesen, Gym. Serien von frohlockenden Friends bis hin zu saulustigem Scrubs, von ballernden Battlestars zu epischer Enterprise.Computer und Konsolengames, Magic the Gathering, Brettspiele, Comics und vieles mehr.

    Welcher Superheld bist du… und Marvel oder DC?

    Ah, die Gretchenfrage, well done. Ganz klar Gambit, weil ich gerne mit der Macht spiele, aber dumme Sprüche absondere wie Deadpool (außerdem sehe ich in dem Lederkostüm einfach gut aus), mit dem Gesicht und Aggroverhalten eines Wolverine und den völlig unerreichbaren Idealen eines Superman. Nachts bin ich zudem Batman, aber bisher war das in einem Dorf in Irland einfach unsinnig, ewig lang über Wiesen und Felder in einer beschwerlichen Ganzkörperrüstung mit Umhang zu laufen. Kacke sowas!

    Damit wäre auch klar, dass man sich im Leben nicht immer zwischen zwei Dingen, die beide awesome sind, festlegen muss. Warum darf ich nicht Harley Quinn gut finden, dennoch aber Superman zujubeln? Nicht Joker imitieren, wenn ich mal wieder lachend in die Kreissäge springe aber denken, ich sei ein Phönix? Warum limitieren sich da so viele? Kreative Ideen und gute Stories gibt es bei beiden. Basta.

    Lieblingszitate:

    You need to believe in things that aren’t true. How else can they become?

    • Death, The Hogfather

    He who stumbles around in darkness with a stick is blind. But he who… sticks out in darkness… is… fluorescent! 

    • Brother Silence – Dorkness Rising

    Quoth the raven nevermore!…or eat my shorts!

    • E.A. Poe – The Raven featuring Bart Simpson

  2. 19. August 2014 | Veröffentlicht unter Offtopic, Über diesen Blog.

    Danke

    Von

    Am Freitag wurde mein Blog 3 Jahre alt. Was zunächst als unkoordiniertes Sammelsurium an mehr oder minder qualifizierten Beiträgen begonnen hat, hat sich mittlerweile zum… nicht mehr ganz so unkoordinierten Sammelsurium an mehr oder minder qualifizierten Beiträgen gemausert.

    Nein, weiterentwickelt haben sich natürlich sowohl mein Blog, als auch ich selbst und ich bin immer wieder überwältigt davon, was mir dieses Hobby alles ermöglicht hat und vor allen Dingen noch ermöglichen wird. Ich liebe dieses Hobby, ich schreibe mit Leidenschaft und möchte meinen Blog nicht mehr missen. Er lebt auch von seinen Lesern – von euch – und ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich gerade in den letzten Tagen derart viel von euch zurückbekommen habe, dass ich gar nicht mehr weiß, wohin mit meiner Freude. Bei einem Gamescom-Gespräch (Hallo, Meike ;) ) hatte ich sogar Tränen in den Augen. Ihr könnt euch nicht vorstellen, was für ein Gefühl das ist, wenn jemand auf euch zukommt und erzählt, dass man ihm Selbstvertrauen gegeben hat. Etwa dadurch, dass man als Frau derart selbstverständlich über bspw. Gaming redet und schreibt. Ich hätte nicht gedacht, dass das für manche solch ein Thema ist. Doch es freut mich sehr, dass mein Blog nicht nur unterhält und beizeiten informiert, sondern auch… helfen kann. Und darauf bin ich stolz. Ich bin stolz darauf, dass ich mit meinem Hobby etwas bewegen kann – auch wenn es nur Kleinigkeiten sind. Es scheint nicht ganz so umsonst zu sein.

    Wenn ich von euch nicht so viel Feedback bekommen würde, wenn ihr nicht mit in Diskussionen einsteigen würdet, wüsste ich nicht, ob ich noch mit derart viel Enthusiasmus dabei wäre. Gerade, da ich ein sehr selbstkritischer, unsicherer Mensch bin, der momentan eine beschissene Phase im Leben durchmacht. Und nein, das ist tatsächlich keine Ironie. Es ist auch keine leere Phrase, wenn ich sage, dass ihr diesen Blog mit tragt. Dafür und für die Hilfestellungen primär in Sachen Layout und Coding, sowie für eure menschliche Unterstützung danke ich euch. Ganz im Ernst.


  3. 5. August 2014 | Veröffentlicht unter Offtopic, Über diesen Blog.

    Blogupdate

    Von

    Ich hatte wirklich überlegt, ob ich das neue Template nicht einfach kommentarlos live stellen soll, allerdings möchte ich euch ja schon die Möglichkeit geben, es bequem kritisieren, anmerken und sonstwie kommentieren zu können. Tadaa!

    Gewählt habe ich eine Art Magazintheme, da es mir schlichtweg am besten gefällt. Zudem ist ein Motivator mitinbegriffen: Man sieht sofort, wenn eine Kategorie länger nicht mehr bespaßt wurde. In den Slider werde ich Artikel setzen, die entweder fortlaufender Natur sind (wie etwa eine gerade aktuelle Umfrage) oder die ich einfach nicht in der Versenkung verschwunden haben möchte. Auf jeden Fall werden sie immer wieder mal in unregelmäßigen Abständen ausgetauscht. Mit der Art des Templates bin ich völlig zufrieden, ebenso mit dem Header. Was das angeht werde ich also definitiv nichts verändern, selbst wenn jeder Leser dagegen sein sollte. Sorry ;) Meine Spielwiese. Details könnt ihr sehr gerne anmerken, solange es kein „Alles scheiße!“ ist. Das ist eine Art „Kritik“, mit der niemand etwas anfangen kann. Auch mein Freund der Templatemeister nicht, der versuchen wird, Tipps umzusetzen.

    Was noch auf der To-Do-Liste steht:

    • Anpassung der Artikel auf das neue Template (Beitragsbilder etc.), bin da bei ~80%
    • Das Anzeigen des Headerbildes auch im Feedreader. Wie verdammt geht das?!? √
    • Schriftgröße innerhalb der Artikel
    • Farbe des „weiterlesen“-Buttons
    • „Nichtmehrstauchung“ der kleinen, quadratischen Vorschaubilder
    • Nebeneinanderstellung der beiden Bildchen in der rechten Sidebar (YT+Instagram), ich verzweifle da!

    Inhaltlich möchte ich schlichtweg mehr und besser strukturierten Content bieten und mir selber auf die Finger hauen, was Tippfehler etc. angeht. Bislang hatte ich die Artikel direkt nach dem Schreiben ohne „Lektorat“, sprich nochmaligen Drüberlesens, online gestellt – die Ergebnisse sind teilweise brutal, wie ich beim Überarbeiten so manchen Artikels gesehen habe.

    Wenn ihr also noch Wünsche, Kritik oder gerne auch Lob habt, immer her damit! :)


  4. 1. September 2012 | Veröffentlicht unter Offtopic, Über diesen Blog.

    Neue Layouts braucht das Land!

    Von

    Ich kann meines zumindest nicht mehr sehen. Nichts davon! Den Header, die Farben, das Konzept. Derzeit überlege ich herum, sammle hier und dort Inspirationen, denn das nächste Layout soll wenn möglich längere Zeit auch bleiben. Habt ihr vielleicht irgendwelche Ideen oder Wünsche? Natürlich werde ich nur das aufnehmen, was mir auch selber gefällt, nur kommt ihr womöglich auf Ideen, die mir selber nie gekommen wären und derzeit befinde ich mich ohnehin inmitten des Inspirationprozesses, sodass ich alles dankend annehme. Und falls jemand Lust hat, mir einen Header zu basteln – und damit meine ich: Lust, so etwas soll es ja geben! – der darf sich gerne melden. Ich kann zwar zeichnen, bin jedoch eine hilflose Niete wenn es um solcherart Kunst geht.

    Konkret denke ich an ein leicht an ein Magazin angehauchtes Layout, das ich eigentlich schon beim letzten Layoutwechsel angedacht hatte, allzu sicher bin ich mir noch nicht. Vielleicht auch eines mit einer scrollbaren „Postingvorschau“ über den eigentlichen Artikeln… ich will einfach etwas, das zu mir, dem Blog und speziell den Themen, aber auch eben den Lesern passt. Da kommt ihr ins Spiel. Ich freue mich sehr über eure etwaigen Vorschläge und Ideen!

    Oh +++ neu neu neu +++

    Was verbindet ihr mit meinem Blog? Das kann ich dann ins Layout ggf. einbinden :)


  5. 14. August 2012 | Veröffentlicht unter Offtopic, Über diesen Blog.

    Zuwachs für „Zeitzeugin“

    Von

    Ja, ihr habt richtig gelesen, ich habe mich dafür entschieden, einen Co-Autoren mit ins Boot zu holen. Jemanden, der sich primär um eine Sparte meines Blogs kümmern wird, die ich schändlichst vernachlässige, da mir leider die Möglichkeiten fehlen: das Gaming. Da mir diese Kategorie trotz meiner Ignoranz sehr wichtig ist, habe ich mich nun für diesen Schritt entschieden und ich bin momentan sehr glücklich mit dieser Idee und der Realisierung dessen.

    Natürlich wird dieser Blog in erster Linie meiner bleiben, Anderes wird sich also nicht ändern und ich werde mich definitiv nicht faul auf den Hintern setzen und ihn von nun an alles schreiben lassen, keine Sorge (Oder Hoffnung? Pah!). Es ist eine Ergänzung, auf die ich mich sehr freue und von der ich hoffe, dass ihr eine Chance gegeben wird! Begrüßt nun also den Zeitzeugen an meiner virtuellen Blogseite. Ich denke mal, ihr werdet ihn mögen ;)


  6. 6. August 2012 | Veröffentlicht unter Offtopic, Über diesen Blog.

    Zeitzeugin.net wird 1 Jahr alt und ihr bekommt…

    Von

    …nichts. Hey, mein Blog hat Geburtstag, nicht ihr! *g*

    Das hier wird einfach ein loses Gedankensammelsurimposting. Nach einem Jahr eigene Domain habe ich mir das auch mal verdient! Ich bin froh, dass ich den Blog führe. Die Menschen, die ich dadurch kennenlernen durfte – quasi fast euch – , die Möglichkeiten, die mir aufgrund von Presseakkredierungen etc. ermöglicht worden sind, der Spaß – ich will den Blog nicht mehr hergeben. Keine Chance. Da könnt ihr mich anbetteln und -flehen, ihn endlich in den Müll zu werfen, ich werde es nicht tun! Ha! Ich habe die Macht!


  7. 4. Juli 2012 | Veröffentlicht unter Offtopic, Über diesen Blog.

    Meine Buchstabendiät

    Von

    Romane waren für mich stets mehr als nur schnöde Texte, die irgendwie zusammen zu einer mehr oder minder netten Geschichte geformt wurden. Jedes interessante Satzkonstrukt war pure Schönheit in meinen Augen, ein besonders wohlformulierter, blumiger Satz formte sich in meinem Kopf zu einem Bildnis. Für die einen sind Buchstaben lediglich ein paar dahingekrakelte oder -tippte Striche, die sich zufällig zu Worten bilden. Für mich sind Buchstaben kleine, filigrane Kunstwerke und Autoren Virtuosen, die mit den Wortbausteinen spielerisch ihre farbenfrohen Klänge formen. Vielleicht steckt in mir ein kleiner Synästhet.


  8. 25. Juni 2012 | Veröffentlicht unter Offtopic, Über diesen Blog.

    Ich bin dann mal wieder da

    Von

    Genau genommen seit heute Mittag. War übrigens doch nicht auf dem Hurricane Festival, denn irgendwie hatte ich mich nach Mordor verlaufen. Keine Ahnung, wie das bloß hatte passieren können! Wobei Tolkien schandvoll übertrieben hat: es ist zwar ein zugemüllter, aber gar kein so schröcklicher Ort. Und jetzt schlafe ich mich ersteinmal aus, bin dezent erkrankt, gute Nacht.

     


  9. 20. Juni 2012 | Veröffentlicht unter Offtopic, Über diesen Blog.

    Ich bin dann mal weg

    Von

    Wohin? Dorthin. Planloser(da letzte Woche erst das Ticket gewonnen) als vermutlich gut ist, weshalb ich jeden gedrückten Daumen brauche, es kann noch so viel schief gehen! *g* Falls jemand Lust hat, für die Zeit hier Gastbeiträge zu schreiben, so soll er dies einfach tun. Zugangsdaten zu meinem Blog sind: Nutzername: Isklar Passwort: jaganzgenau. Ein schönes Wochenende wünsche ich euch!

    Festivaltips nehme ich natürlich immer gerne entgegen!


  10. 5. Juni 2012 | Veröffentlicht unter Offtopic, Über diesen Blog.

    Danke

    Von

    Der Blog ist eines meiner liebsten Hobbies und ein wunderschönes noch dazu. Es macht unglaublich Spaß, die Postings zu erstellen, den Blog zu hegen und zu pflegen und mit den Lesern, euch, zu diskutieren. Ein Blog ist wie ein entspannender Garten, eine Oase der kreativen Selbstentfaltung, eine… blabla. Bloggen ist einfach geil, Punkt.

    Das ist natürlich nicht immer so: manchmal könnte ich den Blog an die Wand klatschen und bin kurz davor, den Account einfach mal zu löschen. (was ich natürlich niemals tun würde und wenn doch, würde ich es nicht vorher mit Tuten und Trompeten ankündigen sondern mich heimlich, still und leise vom Acker machen. Wie es sich für eine gute [insert irgendein fesches Sniper-Wesen] eben gehört! Zudem bin ich dafür ehrlich gesagt auch zu stolz. Nicht unbedingt vom Wesen, sondern auf den Blog.
    Ich meine: hallo? Viele meiner Postings entstammen meinem eigenen kranken völlig normalen und friedlichen Hirn, ich schreibe richtige Texte, male Bilder und gebe mich nicht damit zufrieden, nur Fremdmaterial zu reposten. Ich führe den Blog alleine und habe keine kleine Armee an Schreiberlingen hinter mir sitzen und ich bin – zum Unverständnis einiger – alles andere als eine Werbelinkschleuder. Im Grunde bin ich zu schüchtern dafür. Man stelle sich nur vor: man macht Werbung für sich, und keiner geht hin! Nein, viel zu unangenehm.Trotzdem verirren sich täglich einige nette Menschen hierher, lesen, kommentieren, teilen die Inhalte meines Blogs. Das ist großartig! Ich freue mich jedes Mal wie ein Haferkeks, wenn jemand auf Facebook meine Seite „liked“. Oder den Link zu einem Posting weitergibt. Oder kommentiert. Oder kritisiert. Oder Postingvorschläge gibt. Denn dies alles riecht doch verdächtig nach Interesse und Interesse ist toll; ehrlich gesagt bin ich da jedes Mal wieder überrascht. (Seriously. Mir fällt jedes Mal vor Schreck der Cappuccino aus der Hand.). Dabei weiß ich nichteinmal, woran genau. Interesse aufgrund meiner Hobbies? Meinem Schreibstil? Oder hofft einfach nur die Hälfte von euch darauf, dass ich endlich mal ein Nacktbild poste? Da muss ich euch leider enttäuschen, denn das habe ich doch längst getan, damals, als niemand hingeguckt hat!

    Würde ich Briefmarken sammeln (was ich ehrlich gesagt auch tue. Irre kichernd im Keller), wäre das nur halb so unterhaltsam für mich. Allein schon, was ich nur aufgrund des Bloggens alles erleben durfte: die Gamescom letztes Jahr am angenehm unüberfüllten Pressetag. Das wirklich witzige Bloggertreffen im Sommer, bei dem ich so tolle Menschen wie Mareike, Darya, Simone oder Natascha kennenlernen durfte. Ein paar kleine Erlebnisse mit Lesern, die mich auf der RPC oder der Straße erkannt und sehr nett angesprochen haben. Überhaupt sympathische Leute, die ich dadurch kennengelernt habe, sei es real oder bislang rein virtuell.

    Ich will hiermit einfach nur danke sagen. Ich mag das Bloggen. Und das wäre nur halb so schön ohne das Wissen, dass es wirklich ein paar Leute gibt, die mögen, was ich schreibe. Wirklich. Das zaubert ein Lächeln auf mein Gesicht und motiviert obendrein, nicht alles stehen und liegen zu lassen. ♥

     (Bild via JD Hancock)


  11. 27. April 2012 | Veröffentlicht unter Offtopic, Über diesen Blog.

    Neuanstrich

    Von

    Tja, wie man sieht, hat sich hier ein bisschen getan. Ein riesiger Dank gilt hier, wie auch beim letzten Mal, der großartigen Chaosmacherin, die die ganze html-Arbeit für mich verrichtet hat! Ein bisschen muss ich auch selber noch daran herumwerkeln: die Größe einiger eingebundener Videos anpassen, bspw. oder die Kategorie „Reviews“ mit Inhalten füllen.

    Das bisherige Layout war mir mittlerweile schlichtweg zu dunkel, der Header zu überladen. Vielleicht ist gerade der nun für manche zu minimalistisch, aber ich wollte ein Kontrastprogramm zum vorherigen :) Ich hoffe natürlich, dass das Layout nicht nur mir gefällt, so oder so werde ich es aber jetzt erstmal behalten. Zusätzlich wird der Blog  inhaltlich ein bisschen klarer werden mit verstärktem Fokus auf das, was man gemeinhin „Nerdthemen“ (oh wie ich das Wort „Nerd“ langsam zu hassen beginne…)  nennt. Ab morgen zumindest. Jetzt wird erstmal geschlafen. Und zwar leider ohne Batmanschlafanzug. (gibt es überhaupt welche für Frauen? Ich will einen! Notfalls nehme ich auch ein übergroßes Shirt als Nachthemd!)

    PS: wer den Batman im Layout findet, darf ihn nicht behalten! Batman gehört mir!


  12. 17. November 2011 | Veröffentlicht unter Offtopic, Über diesen Blog.

    Ihr seid Spermien.

    Von

    Verzeihung, doch diese Erkenntnis traf mich bei der Auswertung der Umfrage. Erklärung: männliche Spermienzellen sind schneller an der Eizelle, doch überleben sie nicht so lange wie die weiblichen, welche dafür jedoch langsamer sind. Ähnlich wie hier. Die ersten 20 Teilnehmer waren fast allesamt männlich, erst nach und nach kamen weibliche Leute nachgekrochen, bis sich die Zahlen ausgeglichen haben. Meine Leserschaft ist demnach ca. zur Hälfte weiblich, und zur anderen Hälfte – wer hätte es gedacht? – männlich. In der Gesamtheit betrachtet, natürlich, nicht das Individuum als solches.


  13. 7. November 2011 | Veröffentlicht unter Offtopic, Über diesen Blog.

    Wer bist du? #2

    Von

    Vor fast einem jahr hatte ich das schon einmal gefragt, allerdings noch auf dem anderen Blog und noch ganz kompliziert und unprofessionell über die Kommentarfunktion. Mich interessiert es einfach brennend (konkret: ich bin fucking neugierig!), wer meine Leserschaft so ist – zumindest skizzenhaft. Daher würde ich es unfassbar großartig finden, wenn ihr* eben auf diesen Link zu einer schier flüchtig-schnellen Umfrage klicken würdet, um einfach ein paar Kreuzchen zu machen. Natürlich werde ich es dann auswerten und euch präsentieren, so viel Zeit muss sein! Dieses Umfragetool hat er hier bereits benutzt und ich finde es, so spontan, wirklich ganz niedlich und passend.

      Link zur Umfrage

    Vielen Dank. Hat mich sehr gefreut, Ihre Bekanntschaft zu machen. Und jetzt, husch, zurück an den Arbeitsplatz!

    *auch diejenigen von euch, die ich bereits kenne wegen der Statistik ;)


  14. 30. September 2011 | Veröffentlicht unter Offtopic, Über diesen Blog.

    Eigene Domain – was hat’s gebracht?

    Von

    Dies ist primär für all‘ jene, die selber mit dem Gedanken spielen, sich für ihren Blog eine eigene Domain anzuschaffen/zu Weihnachten schenken zu lassen. Und, natürlich, auch für die kruden Gestalten, die generell ein wenig aus meinem Blognähkästchen lesen möchten ;)

    Die neue Domain habe ich jetzt bereits seit…  1,5 Monaten.  Der Plan war schon älter, aber zum Ende hin ging es dann doch wahnsinnig schnell. Domain: zack, Layout: puff, umgezogen: zackpeng! Das ist noch keine lange Zeit, doch es ist dennoch ein gefühlt recht großer Unterschied. „Negativ“ ist zu erwähnen, dass die nackten Besucherzahlen überdeutlich zurückgingen. Damit hatte ich gerechnet: allein das Nichtgoogelbare der neuen Website hat eingeschlagen, hinzu kommen natürlich die nicht aktualisierten Links in manchen Blogrolls und auf anderen Websites. Da ich jedoch nicht so panisch auf die Klicks achte, war mir dieser Umstand recht egal, doch muss man damit wohl einfach vorab rechnen, um nicht „enttäuscht“ zu werden.

    Trotzdem: die meisten Leser – ihr – zogen erfreulicherweise  mit um, teils auf andere Reader verteilt, was mich wirklich außerordentlich gefreut hat und noch immer tut! Karteileichen blieben zurück, doch auf diese wollte ich ohnehin bewusst verzichten und es trudeln nach und nach noch immer Leute ein, die mir sagen, dass sie den Umzug ja ganz verpasst hätten und sich schon gewundert hätten, warum ich nichts mehr schreiben würde.

    Das Wichtigste für mich aber ist: es wirkt anders.  Vorher war es eben Blogspot, ein Blog in der Masse, irgendein einem großen Bruder untergebenem Ding. Jetzt allerdings ist es meins. Ich behandle den Blog anders, überlege mir vorher länger, ob ich dieses oder jenes wirklich so veröffentlichen soll. Es wirkt auf mich in irgendeiner Weise seriöser und ich habe auch das Gefühl, dass der Blog als solcher auch von außen ernster genommen wird – ungeachtet meiner Themen teilweise, die vor Unsinn nur so starren. Und es ist Wahnsinn, wie viel ihr kommentiert! 456 Kommentare seit Mitte August! Gut, davon sind 455 von mir, aber wir wollen ja keine Korinthen kacken hier… *g* Das bestätigt mich dann doch darin, dass der Blog hier auch seine Daseinsberechtigung hat. So ein bisschen. Vielen Dank, ehrlich!

    Im Grunde, wenn man rein vom Faktischen ausgeht, ist es egal, ob der Hobbyblog  nun eine blogspot.com, wordpress.com oder schlichte .net -Endung besitzt. Überall bloggt es sich gut und letztlich ist der Blogspotzeitzeuginnenblog fast identisch mit dem hier. Aber es fühlt sich anders an, unwillkürlich nimmt man es vielleicht selber ernster. Und es fühlt sich gut an. Wirklich gut. Ich habe meine DVDs und CDs auch lieber gekauft, in schönen Hüllen, im Regal stehen, statt als Download auf dem PC. Es kommt auf das gleiche raus. Und ist trotzdem anders.