1. 5. Januar 2014 | Veröffentlicht unter Rollenspiel.

    In den Fängen des Dungeoncrawlers

    Von

    dungeonIch habe gelitten. Eigentlich habe ich geleitet, doch “leiden” passt bei diesem uralten DSA-Abenteuer, das ausgerechnet in meinem Geburtsjahr (also ~1834) erschienen ist, definitiv besser.

    Mein erstes Abenteuer als Spielleiterin führte mich also in ein ursprüngliches Aventurien. Eines, in dem die Wüste Khom noch von Raumschiffen heimgesucht wurde und die männlichen Helden Miniröcke trugen. Die Zeit der Dungeonkriecherei. Doch was genau macht diese alten Abenteuer zu einem legendär leidvollen Erlebnis? Lohnt sich ein Ausflug in die alte Abenteuerzeit nicht doch?


  2. 3. Januar 2014 | Veröffentlicht unter Artikel.

    Realsatire im Fall Pofalla

    Von

    dededPolitik, die Deutsche Bahn, Tagesgeschehen – passt das hier in diesen Geekblog? Vermutlich nicht. Und dennoch ist das, was die letzten Stunden im Internet geschehen ist, zumindest in Sachen Internetkultur so herrlich, dass ich es auch hier verbreiten muss.

    Der Postillon ist, wie mittlerweile bei den meisten angekommen sein dürfte, ein satirisches Nachrichtenmagazin. Es geht um arme Menschen, die auf Verkehrsinseln gestrandet sind und sich von Gänseblümchen ernähren müssen, und um den Kölner Dom, der von Unbekannten des Nacht um 360° gedreht worden ist. Gestern heute irgendwann in den letzten Stunden gab der Postillon bekannt, der frühere Kanzleramtsminister Ronald Pofalla habe in den Vorstand der Deutschen Bahn gewechselt. Dutzende seriöse Nachrichtenportale wie der Spiegel, die Tagesschau und n-tv nahmen diese satirische Meldung scheinbar für bare Münze. Die Netzgemeinde kichert sich noch immer ins Fäustchen. Sie sind so klug, die Kommentatoren, sie klopfen sich gegenseitig auf die Schultern, dass sie es waren, die diese Satire erkannt haben -

    - und bilden damit die eigentliche Satire.

    Hier endlich kommt unser Lieblingsgenre ins Spiel. Plötzlich geht es doch um Zeitreisen. Oder um einen Griff in die Geschichte? Eine schlichte Umdatierung des Artikels? Die Grenzen zwischen Wahrheit und Satire sind für viele nicht mehr klar auszumachen. Das ganze Internetz wird an der Nase herumgeführt.

    Das ist ein von vielen Händen geschaffenes Meisterstück, ich ziehe meinen imaginären Hut. Danke an die eifrigen Leser des Postillon! Vor allem Danke an den Facebookuser Sebastian, der zumindest die Idee der Zurückdatierung lapidar eingeworfen und daher für noch mehr Verwirrung gesorgt hatte. Der Postillon sollte ihm eine persönliche Falschmeldung widmen.

    (Wer mehr wissen will, fange doch einfach dort an. Oder schaue in den Kommentaren des Original-Postillonartikels und im Feedreader nach, in dem das Datum steht. Sezieren werde ich hier nichts. Das ist einfach etwas, das man am besten am lebenden Objekt genießt.)


  3. 2. Januar 2014 | Veröffentlicht unter Ironie/Sarkasmus&Co, Top X, Videos.

    Top 3 Schwänze der Popkultur

    Von

    BeFunky_vsssvsh.jpgEinen ähnlichen Beitrag hatte ich schonmal – damals ging es um Schwänze allgemein. Den habe ich allerdings mit ein paar anderen Beiträgen vor ein paar Monaten in den Müllschlucker gesteckt. Aufgeräumt werden muss schließlich immer mal wieder! Eine Top 3 zu finden fand ich nun härter als gedacht, jeder hat schließlich irgendwo auch seinen Reiz.

    Hier geht’s zum Video

    Ansonsten wünsche ich euch einen guten Start ins neue Jahr! Liebet und mehret euch! Auf dem Blog wird sich nicht viel verändern, außer dass meine Postingfrequenz einfach wieder auf ein Normalmaß gebracht werden wird. Artikel (hauptsächlich derzeit Rezensionen) habe ich schon ein paar vorgeschrieben und diese werden wieder einen deutlich seriöseren Unterton haben als dieser Beitrag hier ;)


  4. 28. Dezember 2013 | Veröffentlicht unter Stuff.

    Ein ftaghnatisches Wichteln

    Von

    wichtelnDas zum Thema: “Pause bis Silvester”. Nichteinmal dieses Vorhaben konnte ich umsetzen, es ist doch verhext! Schuld ist meine Webcam, die den Geist aufgegeben hat und Schuld ist auch Weihnachten, das mir eine Fotokamera spendiert hat. Somit kann ich zwar leider keine Videos machen, aber immerhin endlich wieder Fotos. Hurra!

    Nun hier also doch ein Blogartikel, um das Wichteln nicht unter den Tisch fallen zu lassen. Organisiert wurde das fröhliche Bloggerwichteln von Chaosmacherin und bewichtelt wurde ich von Jakub. Der gute Herr hat ein wunderbares Händchen bei der Auswahl seines Wichtelgeschenkes bewiesen, denn er hat Cthulhu mit Bier kombiniert!

    Das, was ihr da oben seht, ist ein Flaschenöffner/Magnet/Cthulhu. Großartig! Herzlichen Dank dafür! Er hängt jetzt in diesem Moment neben mir an meiner Magnetwand und wird sich noch vieler Bieröffnungsaktionen erfreuen!

    Mein Geschenk an meinen Wichtel ist dubioserweise wohl noch nicht angekommen. Und das, wo ich gerade letzte Woche mit der Post unendlich zufrieden gewesen bin, die die meisten von mir bestellten Dinge einen Tag(!) nach Bestellung zugestellt hatten. Wie auch immer, ich hoffe, dass es noch ankommen wird. Vielleicht ist mein Wichtel auch einfach nicht zu Hause? Auf jeden Fall solltet ihr nun schon aus Prinzip bei Jakubs Blog vorbeischauen!

    cthulhu4 cthulhu1cthulhu3cthulhu2


  5. 22. Dezember 2013 | Veröffentlicht unter Allgemein.

    Hat Zeitzeugin das Zeitliche gesegnet?*

    Von

    LeonardMcCoy.jpg(*Badumm-tss!) 12 Tage sind seit dem letzten Blogposting vergangen. Ich glaube, eine so große Pause gab es hier auf dem Blog noch nie. Daher wollte ich ein kurzes Lebenszeichen samt aktueller Nerdgasms vorstellen, die mich derzeit in höchsten Höhen fliegen lassen.