1. 31. August 2014 | Veröffentlicht unter Bloggertreffen, BT '14, Messen&Conventions.

    Bloggertreffen – so war’s

    Von

    Yes! Da war es wieder! Das Treffen, das über 100 Blogger auf einem Platz zusammenfinden lässt. An die letzten Bloggertreffen habe ich gute bis großartige Erinnerungen und das gestrige steht dem in nichts nach. Gefeiert wurde dieses Jahr endlich wieder im Jugendpark. Auf der falschen Rheinseite zwar, aber immerhin hübsch an selbiger gelegen. Statistiken habe ich leider noch keine zur Hand, doch es waren mehr Blogger anwesend, als ich zählen wollte. Also mehr als 10.

    Leider waren so viele Blogger anwesend, dass ich von jedem zweiten mehr oder minder ernst zu hören bekommen habe, dass ich sie oder ihn vernachlässige. Das tut mir wirklich, wirklich leid! Ich habe mit jedem von euch zu wenig geredet, das weiß ich, aber ich habe zumindest versucht, mit jedem ein paar Worte zu wechseln. Das Treffen war zu kurz bei gleichzeitig zu vielen Themen und tollen Menschen!

    Da war bspw. wieder Mareike, meine persönliche AAA-Bloggerin. Oder Darya, die ich ohnehin viel zu lange nicht mehr gesehen habe. Die Thilos und Andy natürlich, Sebastian und Anni. Und Olli, dessen Blog unverschämterweise brach liegt. Endlich, endlich habe ich Torsten kennengelernt, den ich immerhin schon seit Jahren über’s Netz kenne. Ebenso NinaApfelkern und Karo Kafka, sowie Steph und Daniel. Ach ich sollte vermutlich zu jedem ein paar nette Worte dalassen, aber dann säße ich vermutlich noch morgen an dem Blogbeitrag und das möchte ich niemandem zumuten. Auch nicht meiner neuen Tastatur. Ich möchte auch gar nicht erst versuchen, alle aufzuzählen. Sorry. Das kann ich nicht und dann würde ich auch garantiert genau den einen vergessen, der sich davon auf den Schlips getreten fühlen würde. Auf den Schlips getreten bin ich gestern aber ohnehin einigen, meist aufgrund mangelnder Zeit. Und das als Zeitzeugin. Scheiße! Fühlt euch genannt, ihr Geek-, Lifestyle-, Fashion-, Beauty-, und Wasweißichnochblogger! Ihr wart toll!

    Es gab Kickerturniere, Kleinfehden (I’m looking at you, Charles-biatch!), Musik, sehr gute Gespräche und rauchiges Starkbier. Und dubioses Vitaminwasser, das wie aufgelöste Gummibärchen geschmeckt hat. Es gab Beef unter Fashionbloggern, den ich nicht mitbekommen,  und Beef auf dem Grill, das ich wiederum sehr genossen habe. Ach ja, und übermäßig gut gewürztes Tofu natürlich. Am Ende bot ich zwei einsam herum irrenden, Berliner Bloggern  für den Rest der Nacht Asyl und konnte meiner Katze nach all den Jahren endlich einen Namen geben. Sagt hallo zu „Senf“. Wenn mir jetzt noch bitte einer sagen könnte, wie der ominöse Blog der Dame heißt, die als „Baumbloggerin“ in die Annalen eingehen wird, wäre ich wunschlos glücklich!

    Du willst bspw. im nächsten Jahr auch mal dabei sein, ob als Leser oder Blogger, dann verfolge doch einfach die Facebook– oder Twitterseite des Bloggertreffens und bleib dort erstmal auf dem Laufenden.

    Bamberg.jpgPirgofabrik.jpgWasserstoff.jpgSumiPirgo.jpgGeeks.jpgKafkakerne.jpgFlaschendrehen.jpgCaro.jpg

    Blogger VS. Fremdenfeindlichkeit

    Der Vorwurf, alteingesessene Blogger würden unbekannte und/oder fremde Blogger ausschließen, hält sich hartnäckig und wurde auch heute wieder laut. Dabei kann ich es persönlich nicht bestätigen. Zumindest nicht per se. Sowohl habe ich neue, mir fremde Blogger kennengelernt, als habe ich dies auch bei anderen beobachten können. Nicht, dass ich aktiv geforscht hätte. Sorry, mein Fernglas und mein Stalkernotizbuch habe ich gestern mal zu Hause gelassen. Auf jeden Fall fand definitiv ein Austausch statt.

    fuckyouNatürlich: Wer alleine anreist und selber niemanden beim Treffen kennt, wird es schwierig haben, vor allen Dingen dann, wenn er eher schüchterner Natur ist. Doch bedenkt dabei, dass nur sprechenden Menschen geholfen werden kann. Traut euch! Sprecht Leute an! Auch ich habe mich zu mir völlig fremden Menschen gesetzt und geplaudert. Mit Mirella beispielsweise. Ich bin eigentlich keine Testblogleserin, werde bei ihrem Blog aber auf jeden Fall eine Ausnahme machen, einfach auch weil Mirella eine so coole Persönlichkeit ist! Und ja,ich rede „sogar“ mit Fashion- und Beautybloggern. Hat sich gelohnt! Auch Miss Layas Blog ist in meinen Feedreader gewandert.

    Nein, ich will mich nicht als noble Samaritherin aufspielen, sondern aufzeigen, dass diese „Fremdenfeindlichkeit“ vielleicht auf Einzelne zugetroffen hat, aber nicht auf alle, denn ich stand damit längst nicht alleine da. Und letztlich habe nicht nur ich mich mit den beiden unterhalten, sondern sie sich im Umkehrschluss auch mit mir, obwohl ich auch nicht in deren Blogschema passe.

    Die Teilnehmer des Bloggertreffens sind keine Unterhalter, die andere Leute an die Hand nehmen müssen. Manchmal setzt man sich natürlich zu jemandem, wenn der alleine herumsitzt, um mit ihm zu plaudern. Aber meistens ist man eben doch beschäftigt. Mit Diskussionen, Essen, lachen, Tischfußball zocken. Wir sind auch nur Gäste und möchten Kontakte knüpfen – oder bereits bestehende ausbauen. Das sollte legitim sein, zumal das Bloggertreffen oft die einzige Möglichkeit ist, mit seinen „Bloggerbuddies“ zu quatschen.

    Da dieses Thema jedes mal aufkommt, könnte man vielleicht trotzdem versuchen, eine Lösung für die nächsten Jahre finden. Eine Art Patenschaft? Drei, vier „Alteingesessene“, die „die Neuen“ in das Treffen integrieren? Ganz im Ernst, da könnte ich mich gerne anbieten.

    Insgesamt jedoch finde ich nicht, dass es einen geschlossenen, elitären Kreis gibt. Manchmal muss man sich als „Neuling“ auch einfach trauen, denn man kann nicht erwarten, dass der Gegenüber auch weiß, dass man sich verloren vorkommt. Von einer Bloggerin, die sich über diese Fremdenfeindlichkeit beschwert hat, habe ich bspw. ganz und gar nicht den Eindruck gehabt, dass sie sich ausgeschlossen fühlte: Sie war selber in einer Gruppe von vier oder fünf Leuten unterwegs, die sich sogar ganz bewusst abseits aufgestellt hatten. Beisst sich hier die Katze in den eigenen Schwanz?

    Dass einzelne Leute abweisend reagieren, will und kann ich gar nicht leugnen, schließlich war ich nicht überall. Auch ist es klar, dass man bei so vielen Gästen nicht mit jedem klar kommt. Manchmal eckt eine Art von Humor an, manchmal die ganze Art einer Person. Das ist völlig ok. Man sollte es dann nur nicht auf die gesamte Veranstaltung beziehen.

    Blogger VS. Livebands

    Hochmotiviert zeigte sich die Orga in diesem Jahr. Neben diversen Getränken, Sponsoren und Schnabulierprodukten fanden sich auch einige Bands ein. Leider kamen sie nicht halb so gut an wie erwartet, was mir vor allen Dingen für die Bands selber sehr leid tat. Vor maximal 10 Leuten zu spielen – häufiger auch vor weniger – erscheint mir doch dezent bedauerlich. Bei Monkey on Fire habe ich gegen  Ende vorbei geschaut. Gute Musik, ging ins Ohr und ich hätte auch gerne dazu getanzt – aber alleine? Vor Bloggern, die am nächsten Tag Fotos meines ForeverAlone-Tanzes gebloggt hätten? Nope. ;)

    Dazu muss ich allerdings auch sagen, dass ich die Integration von Livebands in ein Bloggertreffen als wenig sinnvoll erachte. Die meisten sind gekommen, um sich mit anderen Bloggern auszutauschen und nicht, um schweigend einer Band zuzuhören. Sorry. Auch wenn die Bands an sich ganz cool waren, gehören sie für mich einfach nicht auf solch eine Veranstaltung. Da hätte ich lieber in eine klassische Anlage investiert. Denn dass später nur noch Musik aus unseren Handys gelaufen ist, fand ich auch nicht so berauschend.

    Mein Fazit

    Trotz dieser Negativpunkte war es ein für mich rundum gelungener Abend! Ich hatte Spaß, habe viel und gut gelacht, habe endlich alte Gesicht wiedergesehen und neue kennengelernt. Die Orga – vielen Dank an Natascha, Andi und Florian – hat echt gute Arbeit geleistet! Ich freue mich aufs nächste Jahr. Auf Fashionblogger, fremde Menschen und Freunde.


  2. 7. November 2013 | Veröffentlicht unter myself and I, Offtopic.

    Art Trade mit dem Regenmonster

    Von

    Raine ist eine meiner Lieblingskünstlerinnen, da sie nicht nur zeichnen kann, sondern in ihre Zeichnungen auch noch ihren Humor legt, der die Bilder beseelt. Umso mehr freue ich mich darüber, dass die „inoffizielle Zeichnerin deutscher Blogger“ sich zum nunmehr zweiten Mal der Erstellung eines Avatars für mich gewidmet hat.Immerhin habe ich mich mit der Jokerversion ihrer Selbst verspätet revanchieren können!

    Der Avatar ziert seit einigen Wochen meine Zeitzeugin-Profile (Youtube, Facebook und G+) und ich möchte ihr hiermit nun auch öffentlich dafür danken und ihr die Credits geben, die sie verdient! Nicht, dass jemand denkt, ich hätte ihn selbst gezeichnet! Nein, wenn ich Comicart zeichne, sieht es aus wie eine Kinderkrakelei.

    Raine und ihrem Regenmonster könnt ihr auf Facebook folgen, ihre Bilder auf DeviantArt begutachten und natürlich ist auch und besonders ihr Blog ein Blick wert. Dort sucht sie aktuell übrigens nach Teilnehmern für ihren Blogadventskalender!

     


  3. 5. Oktober 2013 | Veröffentlicht unter myself and I, Offtopic.

    Picture my Day #14

    Von

    Die meisten von euch kennen ihn ja mittlerweile: den PMD, bei dem die Blogger dazu aufgerufen sind, im Sinne gemeinschaftlichen Fotostalkens ihren Tag zu fotografieren. Dabei ist es  nicht wichtig, dass großartig etwas passiert (ist es bei mir nicht) oder darauf zu achten, welcher Blogger die beste Kamera hat (ich definitiv nicht) und wer die meisten Menschen aus reissenden Fluten und vör bösen Killernazizombies gerettet hat (bei mir waren es nur 4). Ich mag es sehr, mich durch die anderen Galerien zu klicken, besonders natürlich, wenn es die von Bloggern sind, deren Artikel ich regelmäßig lese.

    Wenn ihr das auch tun wollt, werdet ihr hier beim GoogleDoc fündig, oder hier bei der Facebookgruppe. Hervorragend organisiert wurde es dieses mal vom Regenbogenzebra. Danke dafür!


  4. 25. August 2013 | Veröffentlicht unter Bloggertreffen, BT '13, Messen&Conventions.

    Bloggertreffen ’13 – so war’s

    Von

    Und jährlich grüßt das Bloggertier. Gestern traf man sich bei schönstem Regenwetter in der bezauberndsten Stadt der Welt, um gemeinsam Bier zu trinken, zu quatschen und Spaß zu haben. Diese Vorhaben wurden alle hervorragend in die Tat umgesetzt! So war endlich unser Bier&Bröste-Team bestehend aus Mareike, Darya, Natascha, Lisa und mir wieder mal komplett, es gab Kölsch im Übermaß, und Spaß, nunja, den kann man bei der Besetzung natürlich ohnehin blind voraussetzen.

    Unmöglich kann ich jeden hier aufzählen, mit dem ich gesprochen oder den ich kennenlernen durfte – mein Namensgedächtnis ist nicht nur verdammt schlecht (meldet euch ruhig, wenn ihr mit mir geredet habt, dann habe ich auch endlich Namen zu den Gesichtern ohne stundenlang recherchieren zu müssen! *g*), nein, es waren auch einfach nur verdammt viele. Dabei war ich noch so unglaublich müde und von dem zwei Stunden Chaosreiseweg geschlaucht (wie viele Züge doch zwischen Düsseldorf und Köln ausfallen oder sich verspäten können, alter Verwalterfalter!

    BSdyho5IEAAwyEpsGeredet wird auf einem Bloggertreffen übrigens glücklicherweise wenig über das Bloggen an sich – zumindest nicht in meiner Gegenwart. Wenig finde ich unnötiger als Schwanzvergleiche Klickzahlen oder Pageranks betreffend. Ehrlich. Dafür wurde viel über Persönliches geplaudert, über Kunstrelevantes (bspw. mit Purin und Raine), Geekkram und Videospiele. Perfekt! Am Ende tänzelten wir noch ins Gloria, auf dessen Wege mir ein Teil meines Absatzes abbrach (das einzige zu beklagende Opfer an diesem Abend), weshalb ich mich nicht auf der Tanzfläche, sondern daneben aufgehalten habe und zwar dennoch viel Spaß mit den Discobesuchern, (Shit! Ich und Elektro!), die anderen drei Blogger jedoch leider verloren hatte. Huhu, Alex, Sebastian und äh.. sorry, wer warst du doch gleich? (ich verweise auf mein verkümmertes Namensgedächtnis) [edit:]Max! Er heißt Max! Ich lebe jedenfalls noch und wurde des Nachts nicht von Barbaren entführt! Hurra!

    Was gab es sonst noch?

    • Großartige Hasencores (Thilo, was genau wollten wir nochmal demnächst zocken?)
    • Wow. Schnapsleichen um 18 Uhr? Wow.
    • Ach, der Kai sieht im RL ja gar nicht so creepy aus wie auf seinem Profilbild!
    • Cocos Memebild ist ja wohl das beste überhaupt!
    • ich habe kein einziges Foto gemacht und nur drei extrem schlechte Kurzvideos. Ausrede: ich kränkel zur Zeit vor mich hin, ich darf das!
    • Endlich Ollis Twitteraccount gefolgt!
    • Wishu sieht in echt ja richtig possierlich aus! *inWangekneif* „Bitch!“

    Irgendwie war es allerdings unpersönlicher als letztes Mal, oder bilde ich mir das nur ein? Wie auch immer, es waren genug Leute dort, mit denen man sich gut unterhalten und/oder mit denen man verdammt viel Spaß haben konnte. Daher: Bloggertreffen? Immer wieder gerne.

     


  5. 11. August 2013 | Veröffentlicht unter Diverser Geekkram, Dreckiger Rest.

    Geekplausch

    Von

    Irgendwie war das ja ohnehin unvermeidbar gewesen, dass die Chaosmacherin und ich irgendwann einmal zusammenarbeiten würden – warum dann also nicht jetzt, gleich und hier? Eben. Relativ spontan haben wir uns am Freitag mit zwei Opfern Freiwilligen zusammengetan, um gemeinsam einen Geek-Hangout zu starten. Hangout? Was ist das eigentlich? Ganz einfach: per Videoübertragung quatscht man miteinander, was dann live via google+ oder Youtube verfolgt und kommentiert werden kann.

    Das hat einfach derart viel Spaß gemacht, dass wir das nun in Serie geben werden! Alle zwei Donnerstage (und nächste Woche Freitag) um 20 Uhr werden wir über ein bestimmtes Thema aus dem Geek- und Popkulturbereich quatschen und uns jeweils zwei Gäste dazuholen, sodass ihr nicht die ganze Zeit auf unsere Grimassen starren müsst und keine optische Langeweile auftaucht. Letzte Woche lief es live auf meinem Kanal, nächste Woche wird es live auf Chaosmacherins Kanal übertragen werden und abwechselnd werden wir die weiteren Hangouts auch weiterhin live schalten. Nach dem Hangout wird das Video übrigens auf dem jeweiligen Kanal gespeichert und veröffentlicht und kann auch bei verpasstem Hangout später angesehen werden :)

    Wir werden die Themen für die jeweils nächsten 2-3 Hangouts festlegen, was ihr hier in diesem GoogleDoc einsehen könnt. Dort könnt ihr auch sehen, ob noch ein freier Platz auf der „Gästeliste“ besteht und uns eine pm auf Youtube oder sonstwie eine Nachricht schicken, falls ihr bei einem speziellen Thema dabei sein wollt. Themenwünsche nehmen wir auch sehr gerne entgegen!

    Was ihr als Plauschgast braucht: einen Google+Account, eine Webcam, ein Mikrofon, sowie Zeit ab 19:45 und natürlich Lust und Interesse!

    Was ihr als Zuschauer braucht: Interesse und Internet ;) Wenn ihr live kommentieren möchtet, braucht ihr natürlich auch einen Account bei Youtube oder google+ :)

    (Die Avatare im Headerbild wurden von Raine erstellt und von Chaosmacherin zusammengefügt :) )


  6. 15. März 2013 | Veröffentlicht unter Offtopic.

    Picture my Day – Medikamentenedition

    Von

    he(Fast) Immer dann, wenn ich hier wider Erwarten Schnippselchen aus meinem Privatleben preisgebe, handelt es sich dabei um den pmd: den Picture My Day, der dieses mal von Chris veranstaltet wird. Dieses Mal hier leider ohne Batman (wie der letzte) oder zündende Idee, dafür jedoch mit um mich kreisenden Viren, die jeden Superschurken in Sekundenbruchteilen vernichten würden. Muhahaha! Momentan kreuche ich von Arzt zu Arzt – unabhängig von egal wie dicken Erkältungen wie dieser jetzt – und war zudem noch nie so oft krank wie in den letzten Wochen. Ich armes Hascherl. Und weil ich so arm dran bin, gehe ich auch schon jetzt ins Bett, da ich darauf hoffe, morgen in aller Strahlesfrische dorthin gehen zu können, um zB. diese Dame zu treffen(und mir Vorträge anzuhören. Selbstverfreiständlich!). Gut, streicht das „in aller Strahlesfrische“. Heute also ein Bilderposting im Sinne der Bloggercommunity inklusive Fashion- und Beautybloggerfoto. Naja ok. Fast.


  7. 13. Januar 2013 | Veröffentlicht unter Allgemein.

    Für Unternehmen: In 4 Schritten zur perfekten Bloggerzusammenarbeit

    Von

    blogFür manche dienen Blogs der puren Unterhaltung, für manche sind sie kreativer Zeitvertreib und für wieder andere eine billige Werbefläche. Unternehmen schreiben diverse Blogger gerne an, was auch sicher seine Berechtigung hat, denn im besten Falle profitieren beide Parteien davon, ohne es in irgendeiner Phase der Zusammenarbeit zu bereuen. Doch wie sollte man solch eine Kooperation gestalten? Wie schreibt man die Blogger am besten an, was sind Geheimtipps und was ganz klare Don’ts? Dieser kleine Guide hilft garantiert weiter.


  8. 26. November 2012 | Veröffentlicht unter Offtopic.

    Werde zum Bloggerliebling in nur 3 Schritten!

    Von

    Keine Freunde? Niemand, der mit dir spielt? Du sitzt vor Langeweile sabbernd im Büro und bastelst dir aus Büroklammern deine Traumfrau? Das muss nicht mehr sein!

    Dank Web 2.0 kannst du dir deine Freunde im Internet zusammensuchen! Alles, was du dafür brauchst ist lediglich

    • Das Internet √
    • Die Fähigkeit, Bilder anzusehen und wiederzuerkennen √
    • Eine Agentur

    .

    Nachdem du letztere gekauft, geliehen oder von deiner Katze geklaut hast, kannst du frohen Mutes ans Werk gehen.


  9. 14. August 2012 | Veröffentlicht unter Offtopic, Über diesen Blog.

    Zuwachs für „Zeitzeugin“

    Von

    Ja, ihr habt richtig gelesen, ich habe mich dafür entschieden, einen Co-Autoren mit ins Boot zu holen. Jemanden, der sich primär um eine Sparte meines Blogs kümmern wird, die ich schändlichst vernachlässige, da mir leider die Möglichkeiten fehlen: das Gaming. Da mir diese Kategorie trotz meiner Ignoranz sehr wichtig ist, habe ich mich nun für diesen Schritt entschieden und ich bin momentan sehr glücklich mit dieser Idee und der Realisierung dessen.

    Natürlich wird dieser Blog in erster Linie meiner bleiben, Anderes wird sich also nicht ändern und ich werde mich definitiv nicht faul auf den Hintern setzen und ihn von nun an alles schreiben lassen, keine Sorge (Oder Hoffnung? Pah!). Es ist eine Ergänzung, auf die ich mich sehr freue und von der ich hoffe, dass ihr eine Chance gegeben wird! Begrüßt nun also den Zeitzeugen an meiner virtuellen Blogseite. Ich denke mal, ihr werdet ihn mögen ;)


  10. 5. August 2012 | Veröffentlicht unter Bloggertreffen, BT '12, Messen&Conventions.

    BTK12 & PMD

    Von

    Eigentlich sollte ich jetzt in Insidersprache weiterschreiben, leider kenne ich selber zu wenige Insiderbegriffe. Dumm gelaufen.

    Hi, ich bin das kreischende Mädchen vom Kickern und es tut mir nicht leid. Das Bloggertreffen war großartig, ich hatte viel Spaß, habe viele nette Menschen kennengelernt und Altbekannte endlich! wiedergetroffen. Ein besonderes Dankeschön gilt natürlich Marc, der als mein persönlicher Taxifahrer meine Hin- und Rückfahrt sehr kurzweilig gestaltet hat. Eigentlich könnte ich jetzt noch viele andere Menschen verlinken, die mich in irgendeiner Form begeistert haben. Anni zum Beispiel, die ziemlich klasse ist und sowieso viel besser aussieht als auf ihren Fotos (und deren Freund massiert als wollte er mich umbringen!) Alex war ja auch niedlich. Und Jens war auch alles andere als unnett. Überhaupt waren nur interessante Menschen anwesend, ich bin aber gerade zu müde um mehr Leute zu verlinken. Meine Blogroll jedenfalls wurde durch ein paar neue Abos aufgehübscht! Ich fand alle, mit denen ich gesprochen habe, wirklich außerordentlich nett und würde das generell gerne mal wiederholen! :)

    Zuletzt bleiben nur noch drei Fragen offen: Warum werde ich so penetrant mit Penissen in Verbindung gebracht? Wer ist eigentlich Sexil? Und warum zum Teufel haben so viele Blogger ihre Titten an den unmöglichsten Stellen?!

    Oh und ein herzliches Danke an die Organisatoren, war klasse organisiert!


  11. 2. August 2012 | Veröffentlicht unter Offtopic.

    Blogbuch des Captain: Die Blogger WG – The Next Generation

    Von

    Letztes Jahr im September hatte ich ein paar meiner Lieblingsblogger in eine virtuelle WG gesteckt, um deren Persönlichkeiten in aller Kürze bloßzustellen in Schubladen zu stecken und ihre Blogs somit zu empfehlen. Jetzt wird es wieder Zeit, einen Teil meines Feedreaders zu präsentieren! Die Links vom letzten Mal seht ihr im entsprechenden Posting, denn hier werde ich sie nicht wiederholen, schließlich tauchen bei den neuen Star Trek-Serien – lassen wir Worf einmal außen vor – alte Rollen auch nur als Gaststars auf. Star Trek hat im Übrigen auch Soapcharakter, weshalb es sich auch ganz gut anbietet. Außerdem gefällt mir das Setting dort dezent besser  ;)

    Lange habe ich darüber nachgedacht, wer denn bloß der Captain der U.S.S. Bloggerprise, bei deren Name sich eines jeden Fußnägel aufrollen,  sein könnte. Mir wurden via Twitter ein paar Blogs vorgeschlagen, die definitiv das Szepter innerhalb der Blogosphäre tragen, zufrieden wäre ich damit jedoch nicht, da sie schlichtweg nicht in meinem Reader ansässig sind und das ganze meine WG ist. Meine WG, mein Raumschiff, mein Blog? Ach ja! Dementsprechend wäre ich auch der Captain. Ich werde auch mein Shirt für euch zerreissen, versprochen. Nur ob ich das dann auch bildlich festhalten werde steht auf einem anderen Blatt. Kommen wir jetzt aber endlich zum Blogbuch des Captain, Sternzeit 2012:


  12. 11. Juli 2012 | Veröffentlicht unter Offtopic, Real Life.

    Ein Tag mit …. Darya

    Von

    Da die Tage nun wieder länger werden (hey, Mittsommer ist vorbei!) und ich Ferien habe, habe ich eigentlich keine Zeit. Warum? Weil ich mehr Zeit zum Feiern und Herumfahren habe. Klingt paradox? Ach was! Weil ich nun so viel wenig Zeit hatte, habe ich diesen Mangel an zu wenig Zeit am Montag mit Darya verbracht. Wer ist Darya? Darya ist ein halbrussisches Geschöpf, das ich letztes Jahr auf dem Bloggertreffen kennen- und liebengelernt habe. Darya ist nämlich meine persönliche [bitte fügen Sie etwas unglaublich Kreatives ein].

    Jedenfalls waren wir in Köln, meiner Lieblingsstadt, um uns das leckerste Bier der Welt zu gönnen: Alt (nur, um es nochmal zu betonen: Alt ist kein Lieblingsbier!) Kölsch. Wir haben zwei mutmaßliche Fashionbloggerinnen dazu genötigt, für ein Foto zu posieren. Wir haben witzige Kellner getroffen. Flirtwütige Männer. Männer, die sich halbnackt auf Wiesen legen und eine Hand in den Hosenbund schieben. Eigentlich sind wir die ganze Zeit herummarschiert und haben, extra für Sibel, ein bisschen Bier getrunken. Um euch die Wartezeit bis zum nächsten textlastigen Posting zu verkürzen – die nächsten drei sind bereits in der Mache, allerdings muss ich dafür noch etwas mehr recherchieren – , zeige ich euch nun ein paar Kölnbilder. Kölnbilder kann man nie genug haben/sehen/konsumieren! Ich liebe Kölle!


  13. 18. Juni 2012 | Veröffentlicht unter Offtopic.

    Heldenzeichnen #3

    Von

    Thema heute: „My hero“

    Fatja bat mich anlässlich des Heldenzeichnens, sie selber zu zeichnen: nur in noch muskulöser und „super“. Ich hätte noch Einhörner, zerrissene Kleider etc. anfügen dürfen, aber ich habe mich offensichtlich für die schlichte Variante entschieden. Wieder einmal habe ich mich an einem etwas anderen Stil versucht, denn dafür, zum Üben und mich-Verbessern, ist diese „Aktion“ ja auch da. Langsam merke ich, was ich besonders gut kann – und was nicht. Gesichter zu zeichnen ist kein Problem. Ein bestimmtes Gesicht zu zeichnen, sehr wohl, zumindest für mich. Meine eigenen RP-Chars sehen auf jedem Bild anders aus, dabei gebe ich mir wirklich Mühe und die Einzelteile wie Nase, Augen etc. sehen auch immer aus, wie sie aussehen sollen, nur das Zusammenspiel… *g* Daher ist der Wiedererkennungswert bei Fatja nicht ganz so hoch, was mir auch leid tut, aber besser kriege ich es momentan noch nicht hin; ich arbeite dran. Insgesamt bin ich aber sehr zufrieden mit dem Bild, den Stil werde ich weiterführen und ausbauen, der gefällt!


  14. 29. April 2012 | Veröffentlicht unter Internetfundstücke, Offtopic.

    Lieblingsblogs #2: Regenmonster

    Von

    Raines Blog war einer der ersten überhaupt, die ich gelesen bzw. verfolgt habe. Leider weiß ich nicht mehr, wie ich auf den Blog gestoßen bin, doch die Hauptsache ist ohnehin, dass ich bis jetzt dort geblieben bin. Bei der Autorin Raine handelt es sich um eine Künstlerin: sie schreibt, sie fotografiert und sie zeichnet und all das, finde ich, ziemlich gut. Im Bereich Comic kann ich mir einige Scheiben von ihr abschneiden. Zum Glück ist sie auch noch ursympathisch, sonst wäre ich neidisch ;)
    Ihr Blog ist eine Mischung aus all diesem. Gesehene Filme und gelesene Bücher findet man in Form von Reviews ebenso auf ihrer Seite wie Gedanken zum Leben, Blicke auf tierversuchsfreie Haarfärbemittel und kritische Blicke auf unser aller Essverhalten.
    Im folgenden Interview erfahrt ihr unter anderem, was es eigentlich mit ihrem Monstermaskottchen auf sich hat, wie sie zum Bloggen kam und seht das rührendste Monsterbild ever!
    .

    Blog | Sketchbook


  15. 12. Februar 2012 | Veröffentlicht unter Allgemein.

    Lieblingsblogs #1: Sir Donnerbold

    Von

    Ach ich möchte einfach mal ein paar meiner Lieblingsblogger vorstellen. Als Erster gibt sich obiger Sir Donnerbold die Ehre, der übrigens auch generell ein wirklich sympathisch erscheinender Zeitgenosse ist. Eigentlich heißt er irgendwie anders. New York, vielleicht. Paris? Sidney? Irgendwie so. Sein Blog „Sir Donnerbolds Bagatellen“ ist einer der Blogs mit den, wie ich finde, besten, fundiertesten Artikeln. Es ist keine simple Bilderansammlung, die eigentlich einem Tumblr-Ding besser zu Gesicht stünde wie es bei so manchem „Blog“ leider der Fall ist, sondern ein wahrer Fundus an gut durchdachten Reviews, Blicke hinter diverse Kulissen und ein Sammelsurium an nett ausformulierten Gedankenschnippseln. Meine persönliche erste Assoziation zu Sir Donnerbold ist und bleibt „Disney“. Ich glaube, ich „kenne“ sonst niemanden, der mit der Materie derart vertraut ist wie er. Vermutlich wurde er als Kind von Klara gesäugt. Gut, das geht nun natürlich zu weit, daher schiebe ich euch nun schnell ein paar Zeilen weiter zum Interview, in dem ihr erfahren werdet, wie er als Superheld aussehen würde, was er auf keinen Fall im Bett tragen würde und natürlich wird man schnell merken, dass er nicht nur in Sachen eigene Blogpostings gerne ausschweifend wird ;) (wobei ich vielleicht auch weniger Fragen hätte stellen können *g* Aber ich war so in Fahrt!)

    Blog | Twitter | Formspring


  16. 21. September 2011 | Veröffentlicht unter Offtopic.

    Die Blogger-WG

    Von

    Jeder kennt diese abgefahrenen WGs der DailySoaps, die mit lauter Stereotypen besetzt sind. Es gibt den Rocker, die Rebellin, den dies und die jenes. Das ist großartig, denn dann weiß man genau, woran man ist und wen man zu mögen, und wen man zu hassen hat! Was wäre, wenn es eine Blogosphären-WG gäbe? Wer wäre dabei? Wer erfüllt die geeigneten Klischeerollen? Meine persönliche WG findet ihr im nachfolgenden Text – wie aber sieht es mit eurer aus? Könnt ihr eure WG auch mit eigenen Bloggern befüllen?  Linkliebe mal anders!

    Ich seh‘ in dein Herz – sehe gute Zeiten, schlechte Zeiten…


  17. 16. September 2011 | Veröffentlicht unter Diverser Geekkram, Make-Up&Cosplays.

    „Und was jetzt?“ „Ach, schminken wir uns doch als Ponys!“

    Von

    Dieses Mal bin nicht ich die Produzentin zweifelhafter Schminkkünste, sondern diese Dame hier, ihres Zeichens Make-Up-Bloggerin. Wobei: „zweifelhaft“ ist hier natürlich überdeutlich untertrieben, denn sie lässt es tatsächlich professionell aussehen.  Die individuellen Merkmale der dversen Ponys werden gekonnt in die jeweiligen Make-Ups eingearbeitet. Darüberhinaus kann sie natürlich noch mehr. „Royal Sugar Skulls“ schminken, bspw. Die sind mir aber alle egal. Ich meine: Ponys!

    Den Tip habe ich von einer Leserin bekommen. Danke dafür!

     

     Die Postings im Einzelnen: Teil 1 | Teil 2 | Teil 3