Viel Lärm um nichts. Calm down, women.

Sexismus: Es ist wichtig, auf Missstände aufmerksam zu machen, kritisch zu hinterfragen und den Mund aufzumachen. Dabei ist der Grat zwischen dem, was beklagenswert ist und dem, was okay ist, denkbar schmal, die Meinungen unterschiedlich. Ein Aufschrei jagt den nächsten, zuweilen derart hastig, dass „der Feminist“ in Verruf gekommen ist. Man schreie bei jedem kleinsten Pieps auf, sei dünnhäutig und viel zu leicht reizbar. Normalerweise verdrehe ich bei solchen Aussagen die Augen und denke mir meinen Teil. Bei diesem Tweet und den Rattenschwanz an Antworten muss ich aber gestehen: Ja. Manche scheinen überall Sexismus wittern zu wollen. 2017. Das Jahr, in dem […]

Weiterlesen

Sei wie du bist! Es sei denn, du bist anders. Dann werde wie wir.

Der Wunsch, sich nicht verstellen zu müssen, akzeptiert zu werden wie man ist und sich selbst verwirklichen zu können steht beim Menschen verständlicherweise hoch im Kurs. Die Vielfalt zu zelebrieren statt Individuen für ihre Andersartigkeit zu diffamieren, man selbst sein zu können, ohne dafür schief angesehen zu werden. Natürlich geht es auch mir so. Natürlich möchte ich so akzeptiert werden, wie ich bin. Nicht, dass ich so unfassbar anders wäre als die breite Masse. Und doch fühle ich mich fremd in dieser Gesellschaft. Zu mir selbst gekommen bin ich erst in den letzten ein oder zwei Jahren. Jetzt, mit über […]

Weiterlesen

[Offtopic] Rape Culture

Ausgehend von diesem Artikel der Süddeutschen Zeitung, der die gestiegene Anzahl sexueller Übergriffe auf dem Oktoberfest thematisiert und der damit verbundenen Diskussion, die ich auf Facebook gestartet hatte, muss ich das Thema nun einfach auch hier anschlagen. Konkreter Auslöser war folgendes Zitat aus der SZ: „Meist sind es Touristinnen, die dem Hilfsteam in die Arme laufen oder vom BRK und von der Security gebracht werden. Frauen, die das Bier unter- und die eigene Standhaftigkeit überschätzen. „Die sitzen dann mit hochgerutschtem Dirndl auf der Wiese und schlafen. Klar, dass das manche Männer als Einladung sehen“, sagt Rudolf-Jilg.“ Sicher meint die Frau […]

Weiterlesen