cowboys_and_aliens_poster-535x791

Cowboys and Aliens

Inhalt: Hinter dem Poster mit dem verdammt knackigen Arsch Daniel Craig verbirgt sich ein Film, der seinem Namen unerhörterweise gerecht wird: Aliens platzen in ein raues Westernsetting und schleimen, morden, schießen was das Zeug hält. Die Cowboys und Indianer finden das natürlich nicht ganz so wunderbar, und so entbrennt ein heroischer Kampf, angeführt vom Rauhbein Jake (Craig), der mysteriösen Ella (Wilde) und dem Colonel (Ford). Goldrausch einmal anders.

Kritik: Ich mag Western und ich mag Science-Fiction: beste Voraussetzungen also, um den Film richtig genießen zu können. Und genau das tat ich – allen Unkenrufen zum Trotz und entgegen jeglicher Vernunft. Ich liebe Schmutz und dreckige, blutbeschmierte Wunden im Film, Schweiss, der von den Schläfen tropft und Badasses. Ein Western braucht spuckende, lallende Männer mit tief in das Gesicht gezogenen Hüten und Colts, die schneller schießen als man gedacht hätte. Ein Alienfilm indess benötigt nette Kreaturen, Action, ein, zwei Schockmomente und ein direkter Vergleich Mensch-Alien in mindestens einer Aufnahme. Ein Alienwesternfilm muss all‘ dies vereinen – das tut „Cowboys and Aliens“. Mehr erwarte ich nicht. Mehr will ich nicht.

Ich habe mich sehr wohl in dem Film gefühlt, das traf so ziemlich meinen Geschmack. Gelacht habe ich an mancher Stelle ganz gut, es gab einen Schockmoment, bei dem ich fast meine Cola auf meinen Hintermann geschüttet hätte und Craigs Arsch ist… wo waren wir? Achja: Harrison Ford als alternder Held und Craig als Angehöriger der nachfolgenden Generation haben sich wunderbar ergänzt. In der Schauspielerriege besonders glänzend aufgefallen ist mir aber – neben der Schönheit Wildes zumindest – Paul Dano, der Fords Sohn Percy verkörpert. Die Darstellung war einfach klasse. Auch die Aliens waren ganz niedlich. In dem Zusammenhang auch sehr schön: der Einäugige. Zu viel möchte ich an dieser Stelle jedoch nicht verraten.

Bis der erste Alien auftaucht, dauert es zwar ein bisschen. Die Figuren werden aufgebaut und primär die Eier Jakes hervorgehoben, die er definitiv hat. Dennoch zeigt sich der Film durchweg kurzweilig und mit einigen Wendungen, die man so vielleicht nicht erwartet hätte, auch wenn das Grundgerüst an sich natürlich vorhersehbarer nicht sein könnte.

Schwächen hat dieser Film auch, keine Frage: vielleicht hätte man die Fremdheit der Aliens mehr hervorheben sollen. Schließlich befinden wir uns hier im Western und die Protagonisten haben mit Sicherheit noch kein Star Trek gesehen, sodass sie mit Außerirdischen noch weniger anfangen können als wir. Immerhin: Ford hat diesbezüglich einen ganz putzigen Moment. Außerdem scheint mir die Schlacht am Ende etwas zu… ausgeglichen, obwohl die Aliens mühelos bereits nach wenigen Minuten siegreich hätten sein können/sollen.Ebenso sucht man Charaktertiefgang vergebens – doch wenn ich ein Charakterdrama sehen will, gucke ich mir keinen Film an, der „Cowboys and Aliens“ heißt, also ehrlich.

Ich erwartete Spaß, und den habe ich gehabt. Die beiden Genres wurden meiner Meinung nach passend vereint und ich saß mit einem sehr angenehmen Gefühl im Kino, während ich zugesehen habe. Was will man mehr?

Ähnlich großartige Postings:

7 Gedanken zu „Cowboys and Aliens“

  1. Freu mich schon richtig drauf, denn ich gehe glaube ich mit ähnlichen Vorraussetzungen wie da rein. Favreau hatte mich mit dem ersten Iron Man ja schon ziemlich positiv und originell überrascht.

  2. Der ist auf jeden Fall schon auf meiner lovefilm.de Leihliste vorbestellt. ich schau mir zwar lieber den knackigen Arsch von Damen an, aber der Film ist ein Muß!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley-channel.de_essen020.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/zu-motz.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/Super-Mario.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/unicorn.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/annoying_navi_emote_by_wakerra-d2zrej5.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/Knutsch.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley-channel.de_traurig015.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smile-huuugh.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/zelda-emoticon-goldsword.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/nonono.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/biggrin.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wub.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley-channel.de_hut024.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/ajbemused.png 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_wolverine.png 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/rainbowhuh.png 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/pinkiecrazy.png 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/pinkiehappy.png 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/twilightangry2.png 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/raritycry.png 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/eusa_shifty.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/vulcan.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/freddy.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/pinkiegasp.png 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/eusa_eh.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/new_puppy_dog_eyes.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/alien.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_confused.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley-sw001.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/fluttershysad.png 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_rolleyes.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/eusa_snooty.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/eusa_think.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/aiwebs_017.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/whip.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/sa-lovewcc.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smile.gif