Rey

Let’s talk about Rey

Ich weiß. „Star Wars here, Star Wars there, Star Wars everywhere!“ Es tut mir auch fast ein bisschen leid, doch das Thema hat sich meiner leider bemächtigt. Besonderes über eine Figur bin ich dabei in den letzten Tagen im Netz immer wieder gestolpert. Zu Recht, immerhin ist sie ein Charakter, über den sich auch zu reden lohnt!

Mary-Sue?

[Spoiler ahead]  Man nehme einen weiblichen Charakter und einige tausend Internetnutzer und erhalte alles von Sexismus-Vorwürfen über Feministen-Gebashe bis zu der Anklage, es handle sich um eine Mary-Sue. Letzteres ist derzeit gerne ein Vorwurf, wenn über Rey gesprochen wird, beherrscht sie doch nicht nur den Millenium Falken, flirtet schnell und erfolgreich mit der Macht und versteht sich mit fast jedem außer Kylo sehr gut, sondern legt generell einen Schnelldurchlauf hin. Sie kann „alles“, hat „keine“ Schwächen, ist hübsch und von schier bezauberndem Wesen. Kurzum: Hier hätten wir eine Mary Sue wie sie im Netze steht.

*hust* Luke Skywalker *hust* Anakin Skywalker *hust*

tumblr_nmwxaieNMz1rvwsfxo2_r1_500-1429215004

 

Rey ist ein star warscher Hauptcharakter, jemand, der schnell lernt, große Fähigkeiten in sich birgt und aufgrund dessen eine besondere Rolle in der Geschichte einnimmt. Ob nun Obi-Wan als Padawan einen Sith Lord besiegt und dabei alle Gliedmaßen behält, der Farmjunge Luke nach kurzer Zeit Held der Stunde wird oder ein junger Anakin… Nein. Reden wir nicht weiter über diesen Bengel und konzentrieren uns wieder auf Rey. Diese musste sich von Kindesbeinen an alleine im ewigen Sand herumschlagen, hatte Zeit, sich mit Technik und Motoren vertraut zu machen, ist körperlich und geistig fit und dass sie mit ihrem Stab umgehen muss, ist in diesem Umfeld mehr als logisch. In Flashbacks erhalten wir einen Hinweis darauf, dass sie als Kind bereits mit der Macht in Berührung gekommen ist. Wahrscheinlich hat sie dort bereits Ansätze erlernt, die im Unterbewusstsein verankert geblieben sind. Während TFA lernt sie. Man erlebt sie nicht, wie Luke, im Training, doch sieht und spürt sie, wie die Macht um sie herum gewirkt wird. Das, was Kylo in ihrer Gegenwart tut, versucht sie umzusetzen und besiegt ihn letztendlich vermutlich nur aufgrund der Tatsache, dass er Dank der Schusswunde ein deutlich angeschlagener Gegner ist. Ich würde es eher beeindruckend nennen, dass sich Kylo so lange noch derart agil auf den Beinen gehalten hat, als dass ich es als Wahnsinnsleistung von Rey verbuchen würde.

Insgesamt finde ich unnötig, dass sie diesen Stempel aufgedrückt bekommt, da es ihr schlichtweg nicht gerecht wird. Wir haben hier einen interessanten Charakter mit Stärken und Schwächen, der trotz seiner Stärke noch weiblich wirkt – was in der Popkultur leider auch nicht Usus ist. Rey ist kein 08/15-Mensch und ich finde es wunderbar, dass sie das nicht ist. Es ist Star Wars und dort werden Helden benötigt oder zumindest solche, die das Potential haben, zu welchen zu werden.

Meinem Empfinden nach  ist Rey eine Bereicherung für die charakterliche Vielfalt nicht nur im Star Wars-Universum, sondern auch in der großen, weiten Welt des Blockbusters. Sie ist eine Frau und eine verdammt coole noch dazu, ist weder Sexobjekt, noch zum Love Interest degradiert.  Mehr noch: Die Person, mit der sie eine Romanze einginge, die wäre der Love Interest. Und ja, das finde ich erfrischend, denn so etwas sehe ich immer noch zu selten.

Merchandise

Unter dem Hashtag #wheresrey kritisieren derzeit einige den Umstand, dass Rey nicht nur in dem  offiziellen Hasbro Star Wars: The Force Awakens Actionfiguren-Set, das exklusiv bei Target verkauft wird, fehlt, sondern scheinbar auch generell zu selten im Merchandise vertreten sei.


https://twitter.com/MrPaulDD/status/679399651502632964
Stattdessen werden gesichtslose Stormtrooper und First Order Piloten in das Set integriert, die doch eigentlich wesentlich unwichtiger sind als eine Rey, die als die neue Ausgewählte gehandelt wird. Taugen Frauen nicht als Actionfiguren?

Doch keine Sorge: Es gibt sie tatsächlich, die Rey-Figuren, die sich auch sehen lassen können und auch der Pressesprecher von Target versichert, dass weitere Figuren folgen werden. „We expect fans to see more of her as new products roll out, now that the film has been released. We don’t want to spoil any surprises, but fans will start to see more of her in 2016.“

Und ja. Den Hashtag finde ich dezent übertrieben. 

 

Ihre Zukunft

 Ja, verdammt, das finde ich unglaublich spannend! Ist sie nun eine Skywalker? Eine Solo? Oder gleich beides? Indizien gibt es viele und werden im Film munter im Wind verstreut. Natürlich liegt zu Beginn der Verdacht nahe, dass Han ihr Vater ist, doch wandelt sich dieser Eindruck und Luke rückt in den Vordergrund. Ich für mich wäre wohl enttäuscht, wenn sich Luke als Vater herauskristallisieren würde. Das wäre mir zu viel des „All of this has happened before and will happen again.“ Noch ein Skywalker, der in der Wüste zurückgelassen wurde und dort einsam mit Förmchen spielen und Sandtodessterne bauen musste?

Das ist die Frage, die mich nicht loslässt, es wohl auch nicht soll und ich hoffe sehr, dass die Trailer irgendwann weitere, kleine Hinweise geben werden.


Und die unumgängliche Fragerunde am Ende: Was haltet ihr von Rey und den Diskussionen rund um ihre Person und Darstellung?

Ähnlich großartige Postings:

21 Gedanken zu „Let’s talk about Rey“

  1. Dieser Mary Sue Quatsch kam ja von Max Landis, einem der Scriptwriter von CHRONICLES. Das Video dazu gibt es heir: https://www.youtube.com/watch?v=cpS6TlqgLIQ

    Was irgendwie witzig ist, weil in CHRONICLES so ziemlich alle Figuren zweidimensionale Abziehbilder sind, die in ihre Rollen gepresst werden. Aber hey, was juckt mich im Glashaus die Größe der Steine. Das Problem ist, dass Landis leider ziemlichen Mumpitz erzählt. Zuerst haben wir das Problem: Erst sind Frauen in der Sexismusspirale Hollywoods gefangen weil „Damsel in Distress“. Jetzt ist es schon wieder schlecht, weil Rey angeblich(!) keine Hilfe braucht. Seufz.

    Gute Güte, man stelle sich vor: ein Film könnte einfach nur Spaß machen! Wie dem auch sei. Ich mache mir mal die Mühe, einige seiner größten Punkte aufzugreifen:

    Zum Statement, dass sie angeblich alles perfekt macht:

    Tut sie nicht. Sie bringt Han, Chewie und Finn fast um, weil sie die falschen Sicherungen rausdreht. Sie crasht den Falken mehrfach. Sie braucht Führung, weil sie nach der Flashback-Szene komplett am Ende ist. Sie will zu ihrer Familie und stellt ihre persönlichen, irrationalen Wünsche über das Wohl derer, denen sie ihr Leben verdankt. Nur um ein paar Fälle zu nennen. Sie ist genau wie Luke ein Spielball ihrer Umgebung – nur mit dem Unterschied, dass sie als Ball ein paar Stacheln hat.

    „Luke couldn’t do shit at first“.
    Wie wir in Episode III gelernt haben, sollte Luke weit weg von Macht, Jedi usw. erwachsen werden. Er wuchs also in familiär festen Verhältnissen mit einem „Job“ auf, wurde selten gefordert und war einfach der nette Nachbar von nebenban. Rey wuchs auf Jakku auf, ein von Krieg gezeichneter Planet, wo sie von ihrer Familie sitzengelassen wurde und fortan für sich selbst kämpfen musste. Sie hat Basics, denen sie Luke schon zwei Filme voraus war. Sie weiß wie sie überlebt, kämpft und für sich selbst sorgt. Auf Grund der Szene mit BB-8 vermute ich, sie musste sich schon öfter um Schrott und andere Teile prügel. Auch die Physis ist besser als die von Luke, siehe Kletterszene. Außerdem glaubt Luke nicht an die Macht (Training mit Yoda, „Ich glaube nicht, was ich sehe“) Rey tut das, weshalb ihre Barriere schon viel, viel niedriger ist.

    „She can fly the Falcon“
    Sie sammelt seit sie denken kann aus alten Wracks Teile, sie schläft in einem alten AT-AT und hat einen X-Wing-Pilotenhelm. Sie kennt sich also wohl technisch mit diesen „alten“ Teilen aus und hat wohl ein starkes Fable für’s Fliegen bzw. generell für Fahrzeuge. Sie hat sicher keinen „Führerschein“ aber das ist wie bei uns mit Autos: Wenn du es mal kannst, kannst du vom LKW bis zum Sportwagen alles fahren. Dass das Anfansg etwas ruckelig ist (wie auch beim Falken) ist normal, aber irgendwann ist das wie Fahrrad fahren: man verlernt es nie. Finn dagegen war nie Pilot, hatte nie „Interessen“, wurde nie darauf trainiert sondern war Teil eines Kollektivs bei dem jeder tut, wie ihm gesagt wird. Deshalb schießt er und fliegt nicht. Selbst im Tie-Fighter später sagt der Pilot: „Kannst du eines fliegen, kannst du alle fliegen“.

    „She defeats Kylo“
    Kylo ist in der Ausbildung, niemand weiß wie lange er von Luke unterrichtet wurde, bevor er sich der dunklen Seite anschloss. Er ist nicht mal „well trained“ wie man an seinen Wutausbrüchen und seiner unkontrollierten Art erkennt. Zudem wurde er angeschossen, blutet und seine Gefühle sind nicht fokussiert. Er wurde von Finn noch weiter verletzt, bevor er diesen besiegt hat. Rey dagegen ist wütend (Verlust ihrer „Vaterfigur“ Han) und ängstlich. Genau die Attribute, mit denen Luke damals fast den viel stärkeren Darth Vader besiegt hat, weil dieser ebenfalls vor seinen Gefühlen zu seinem Sohn eingeknickt ist. Außerdem rennt sie die meiste Zeit davon, was den schwer verletzten Kylo noch weiter auslaugt. Er nutzt auch kaum seine Macht, weil er ohne seine Maske nicht so hasserfüllt ist und sein Fokus fehlt. Kylo hatte gefühlt fünf Handicaps und Rey gewinnt ja nicht, sie verletzt ihn nur weiter. Der Kampf geht dennoch unentschieden aus, weil Beide davon kommen. Sie traten nur im reinen Kraft-/Machtkampf an und da ist Rey auf Grund ihrer Vergangenheit auf Jakku überlegen, weil sie schon öfter im Nahkampf ran musste. Warum das jeder für unrealistisch hält, will mir nicht in den Kopf.

    Im Prinzip könnte ich jedes seiner Argumente (für mich) zerlegen, aber alleine, dass er die so oft für Sexismus ausgebuhte Bikini-Leia als Beispiel für starke Frauenrollen nimmt, finde ich absurd. Leia ist eine gute, vielschichtige Figur, die am Ende ihren Peiniger erdrosselt – ja. Aber im direkten Vergleich gewinnt ganz klar Rey, weil sie keinen archetypischen Han Solo braucht um sich zu befreien, sondern auch selbst auf sich aufpassen kann, wenn auch nicht immer mit gewünschtem Ergebnis. Das ist der Auftakt einer Trilogie, vieles ist im Unklaren. Dennoch braucht es nicht wie in A NEW HOPE erneut eine Origin-Story um die Entdeckung der Macht.

    tl;dr. Meinungen in allen Ehren, aber die Vorwürfe sind Quatsch. Zum Thema #whereisrey: Möchte der Fairness halber anmerken, dass es richtig ist, darauf hinzuweisen, es im Gegensatz zu Avengers/GotG in dem Fall aber verschiedene Figuren-Pakete gibt. Es gibt ein Figurenpaket mit Rey drin, wo z.B. auch BB-8 zu finden ist. Dass man die Figuren versch. Pakete aufteilt, ist daher legitim. Dass man genau das Paket rauszieht, wo sie NICHT drin ist, ist mal wieder purer Netzbullshit.

    1. Ah ok, derart ins Detail wollte ich an dieser Stelle gar nicht gehen, unterstreiche aber das, was du sagst, sehr gerne :)

      Max Landis‘ Video habe ich noch nicht gesehen, den Mary-Sue Vorwurf davon unabhängig(?) aber leider ziemlich häufig. Danke für den Link.

      Kylo ist ein Anfänger und ein charakterlich „gestörter“ obendrein. Über seine Person allein könnte man Bände füllen. Er ist meiner Meinung nach davon abgesehen auch einer der besten (durchdachtesten, vielschichtigsten) Antagonisten der neueren Science Fiction – und übertrifft Darth Vader allein bereits um Längen.

      „Gute Güte, man stelle sich vor: ein Film könnte einfach nur Spaß machen!“
      Bitte, hör auf! Ich will heute Nacht noch ruhig schlafen können ohne an solchen Horror denken zu müssen! Filme und Spaß… ekelhafter Erdbeerkäse wäre das!

  2. Ich finde die neuen Figuren alle sehr sympathisch und gelungen und Rey bildet da keine Ausnahme.

    Und so uninspiriert das auch wäre, ich tippe auch darauf, dass ihr Nachname mit S anfängt und mit Kywalker aufhört.

    1. Na, vielleicht erklären sie es dann zumindest gut. Wenn das der Fall sein sollte, wäre ich auch mit diesem Nachnamen zufrieden ;)

  3. Schön geschrieben :)
    Ich mag Rey! Sie ist interessant und es ist noch nicht so deutlich abzusehen wie bei Luke oder Anakin wohin der Weg führt.
    Vermutlich kommt auch viel des Geblubbers mit Kylo daher, dass man einen falschen Eindruck von ihm hatte im Vorfeld.
    Cooles Lichtschwert ? Maske ? Schwarzer Umhang ? Der rockt sicher mehr als Darth Revan!
    Dabei ist er ja noch nichtmal einer, sondern viel mehr Anakin 2.0 …

  4. Ich finde sowohl Finn als auch Rey um ein Vielfaches gelungener und interessanter als die Hauptfiguren der anderen Star Wars Filme. Die beiden sind einfach erfrischend anders und nicht so oberflächliche Figuren. Genau deswegen fände ich extrem scheiße, wenn Rey die Tochter von Luke, Han oder sonst einer Hauptfigur wäre. Mich hat die familiäre Verbindung mit Kylo und Han / Leia schon ziemlich genervt. Und den Todesstern Nummer 3, der schon wieder von einer Hand voll Rebellen durch eine idiotische, nicht geschützte Schwachstelle zerstört wird, gestört.

    Star Wars 7 punktet für mich genau dort, wo er sich von allen bisherigen Filmen unterscheidet. Und deswegen halte ich es auch für wichtig, dass Rey ihren eigenen Weg geht und nicht einfach nur in den Fußstapfen anderer Star Wars Helden geht. Auch und vorallem as ihre Herkunft betrifft.

    1. Was Reys Herkunft angeht denke ich ähnlich wie du, glaube jedoch nicht, dass sie keine Skywalker oder Solo ist. Der Verlauf wäre schade, aber ich könnte damit leben.http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley-channel.de_traurig015.gif

  5. Ich zitier mich selbst:

    “ Ich empfinde Rey nicht einmal als Mary Sue. Sie kann bei weitem nicht alles. Sie schafft nicht alles. Sie wirkt nicht immer souverän.

    Wer für sie den Begriff Mary Sue benutzt hat Schrumpelhoden!

    Eine klassische Mary Sue wäre im Star Wars Kontext am ehesten noch Theron Shan (SWTOR Legends). Der kann alles. Der wird fast umgebracht und läuft danach n Marathon. Der tötet Sithlords mit kaputten Blastern. Der wird von 50 Mann gefangen genommen und in einen Bunker gesperrt und befreit sich mal eben selbst. Auch nach 3 Wochem Folter sagt er kein Wort, hat nach dem befreien sofort einen flotten Spruch drauf und tötet jemanden der seinen Befreier angreift nur um dann kund zu tun, dass er freiwillig Gefangener blieb und jederzeit hätte fliehen können. Der kann alles! Doppelt! Der nervt und keiner bringt ihn mal um!

    Reys Entwicklung empfand ich als passend. Super Charakter. Hätte mir gestern beinah n Rey Wackelkopf geholt.“

    Was Charaktere angeht die sehr schnell sehr viel lernen…da könnte man ne Liste aufmachen:

    – die Daragon Zwillinge (gerade noch nicht gewusst das man Machtsensitiv ist, 2 Minuten später Schüler von Naga Sadow)
    – Anakin Skywalker (Hallo? Podrennen gewonnen? Hallo? Droidenkontrollschiff zerstört…alleine?!)
    – Luke Skywalker
    – Ezra Bridger (hoffentlich stirbt der in Rebels, Kackbalg)
    – der Sith-Imperator aus TOR (als Kind mal eben einen Sithlord nur mittels Macht töten)
    – Palpatine (untrainiert mittels der Macht in nem Wutanfall die Eltern töten)
    – Obi-Wan Kenobi (als Padawan den super Sith-Attentäter töten der gerade den viel erfahreneren Meister getötet hat)

    Vergessen wir nicht: Die 501st hat auf Endor gegen Weltraumteddys verloren! Weltraumteddys!

    In Star Wars sehen wir als Protagonisten selten die „Normalos“. Zu Rey spricht der Machtgeist von Obi Wan und Yoda. Wer von denen in einer Vision direkt angesprochen wird bei dem dürfen auch mal die Fähigkeiten „explodieren“ nachdem sie eine Erkenntnis hatten.

  6. Ich finde die neuen Figuren sehr gut. Es ist nur schade das es keine richtig eigenen Story gibt sondern einem das ganze eher wie ein Remake vorkommt. Es ist auch schade das sie die Katze zu früh aus dem Sack gelassen haben und schon so gegen Mitte des Films gesagt haben wer Kylo wirklich ist. Am Schl8ß vor dem Duell währe das ein Episode V Gedenk Schock gewesen.

  7. Ich habe SW VII sehr genossen. Ein toller Film. Ich kann ihn zwischen V und VI noch nicht so recht einordnen, aber er spielt in der Liga mit, für mich.

    Und natürlich hat er Schwächen. Welcher Film hat das nicht? Auch V hat Schwächen. Bei VII ist es für mich die Kampfstation als Waffe des Bösen – das ist dann doch ausgelutscht – und der unglaublich begnadete Rebellenpilot, der mir zu wenig oder zu viel Screentime bekommen hat. Entweder hätten sie das noch etwas vertiefen müssen oder ihn nicht so darstellen sollen, so fand ich das irgendwie halbgar.

    Aber das ist jetzt nur Gejammer, wenn man mich zum Jammern zwingt. Eigentlich bin ich restlos begeistert! :-)

  8. Zusatz:
    Kylo Ren hat gerade….moralische Dinge zu verdauen. Dazu hat Chewie ihm mitm Bowcast in die Seite gelunzt. Er humpelt schon im Schnee rum als er sich mit Fin schlägt. Fin schafft es dann noch ihm eine Wunde am Schwertarm zuzufügen ehe er sich den Rücken aufschlitzen lässt.
    Und selbst damit drängt er erstmal Rey zurück, die nie wehrlos erschien, auch am Anfang des Films nicht. Verlieren tut er erst als Rey sich in einem Schlüsselmoment der Macht öffnet.

    Also nix mit „da kommt n Juppiemädel und verhaut mal eben den Filmbösewicht“.

    Und ja. Ich komm gerade wieder ausm Kinom

  9. Ich fand nur eine einzige Szene von Ray problematisch – die, wo sie einen Mind-Trick schafft. Alles andere ist bereits vorher angelegt.
    Und die Szene ist genial, also wäre es schade um sie gewesen.
    Ansonsten finde ich Ray super. Gerade, weil sie eine technik-affine Frau ist. Gerade, weil sie selbständig ist, ohne zickig zu sein.
    Eine Welt, in der sich junge Mädchen Ray als Vorbild nehmen, kann nur davon profitieren!

  10. Für mich ist Rey neben Imperator Furiosa DIE Frauenfigur des Actionkinos dieses Jahres. Ist sie eine Mary Sue? Elemente sind vorhanden. Ist sie dabei peinlich? Auf keinen Fall.

    Und selbst wenn ihre Herkunft auf der naheliegensten Verwandschaft basiert wäre es nicht schlimm, denn es passt meines Erachtens in die Erzählart von Episode VII, wo man nicht auf große künstlich hinausgezögerte Twists setzt.

    Wenn man sich um eines Sorgen machen muss, dann darum das die Figur in den kommenden Teilen versaut (schlecht geschrieben) wird.

  11. Ich LIEBE Rey! Sie ist super! Und über diese Mary Sue-Vorwürfe kann man sich nur aufregen oder amüsieren. Ok, einige ihrer Biographischen Sachen sind nicht optimal oder etwas over the top. Aber vergleicht das doch mal mit dem Rest des Films! Wir klauen den Falken und fünf Minuten später kommt Han durch die Tür! Wie Realistisch! Ein Todesstern-planet mit nicht-zeitversetzter Kommunikation, der durch Universum hoppst und mehrere Planeten gleichzeitig killen kann? Absolut realistisch, so lang da ein „hier-Jäger-einfügen“-Selbstzerstörungsknopf dran ist. Aber eine Frau, die den Falken fliegen kann? Mary Sue!

    Aber eins sag ich euch: wenn Rey mit Darth Emo eine Romanze anfängt, randalier ich im Kino! http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley-sw001.gif

    1. “ wenn Rey mit Darth Emo eine Romanze anfängt, randalier ich im Kino! “

      Mein inneres Orakel sagt, dass Finn und Poe eine Romanze eingehen werden ;D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley-channel.de_essen020.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/zu-motz.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/Super-Mario.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/unicorn.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/annoying_navi_emote_by_wakerra-d2zrej5.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/Knutsch.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley-channel.de_traurig015.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smile-huuugh.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/zelda-emoticon-goldsword.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/nonono.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/biggrin.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wub.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley-channel.de_hut024.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/ajbemused.png 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_wolverine.png 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/rainbowhuh.png 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/pinkiecrazy.png 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/pinkiehappy.png 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/twilightangry2.png 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/raritycry.png 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/eusa_shifty.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/vulcan.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/freddy.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/pinkiegasp.png 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/eusa_eh.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/new_puppy_dog_eyes.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/alien.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_confused.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smiley-sw001.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/fluttershysad.png 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/icon_rolleyes.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/eusa_snooty.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/eusa_think.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/aiwebs_017.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/whip.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/sa-lovewcc.gif 
http://zeitzeugin.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smile.gif