Jacqueline Mayerhofer Mandalorian Baby Yoda Cosplay

Großartiges Mandalorian Cosplay von Jacqueline Mayerhofer

Cosplayerin und Autorin Jacqueline Mayerhofer ist mir auf Instagram schon häufiger sehr positiv aufgefallen, denn ihr Mandalorian Cosplay ist der Hammer! <3 Und das Beste daran: Sie hat es tatsächlich selbst hergestellt und auch die Fotos blieben samt Bearbeitung in der Familie, nämlich bei ihrem Freund Peter Gludovatz. Aus Wien hat sie mir von ihrer Cosplayleidenschaft berichtet. Wenn ihr ihre Arbeit auch nur halb so gut findet wie ich, dann folgt unbedingt den Links zu ihren sozialen Profilen! Dort findet ihr auch die weiteren und kompletten Bilder vom Mandalorian Cosplay.

Mandalorian Cosplay von Jacqueline Mayerhofer

„Schon seit dem Kindergarten bin ich ein großer „Star Wars“-Fan. Von Schwärmereien für Han Solo und Luke Skywalker, später für Ewan McGregor als Obi-Wan Kenobi. [Stimme aus dem Off: Can relate SO MUCH!] bis hin zu meiner Liebe für Großadmiral Thrawn im frühen Teenageralter [Again: Same!]. Thrawn hat mir nicht nur beigebracht, in brenzligen Situationen einen kühlen Kopf zu bewahren; Sondern auch, hinter die Kulissen zu blicken. Ebenso ist Prinzessin Leia mit ihrer Stärke und ihrem Mut meine Heldin, weshalb sie mein erstes, professionelles Cosplay wurde.

Kraft gebend

Und Mandalorianer stellen sowieso eine ganz eigene Kategorie für mich dar. Denn ein Mandalorianer zu sein, bedeutet keiner Rasse anzugehören, sondern einem Kredo. Und weil jeder zu einem Mando werden kann, gab das auch mir viel Kraft. Wenn sie fallen, stehen sie wieder auf und versuchen es noch einmal. Scheitern sie erneut, trainieren sie und versuchen es so lange, bis sie es schaffen. Ihr Familienband ist außerdem keines, das nur auf Blut basiert. Jeder kann zum Beispiel zur Schwester oder zum Bruder werden. Mandos sind stark, stur und unnachgiebig – ein Kriegervolk, das sich nicht unterkriegen lässt. Ihre Mentalität hat mir im Leben schon oft weitergeholfen. [LINK zum Cosplay A | B]

So kam es auch, dass ich 2015 zusammen mit der Mandalorianischen Beskarschmiede (eine Interessensgemeinschaft – LINK) mit dem Konzept meiner eigenen Rüstung startete. Gut 1 1/2 Jahre später war sie schließlich fertig. Obwohl … fertig ist man mit einer Beskar’gam nie. Immer noch muss ich einiges daran modden, ausbessern, reparieren oder ersetzen. Ganz normaler Alltag also, wie man gut in „The Mandalorian“ sieht. Wenn Din Djarin seine Rüstung in Staffel 1 erneuert, oder auch Sabine Wrens Beskar’gam in „Rebels“ immer wieder neue Lackierungen und Teile bekommt. 

Mandalorian Cosplay von Jacqueline Mayerhofer mit Baby Yoda

Da ich meine Rüstung aus Aluminium geschnitten, geformt, gekantet und getrieben habe, stecken in dem Kostüm nicht nur Unmengen an Schweiß, Geld, Arbeit und Zeit. Sondern auch eine Menge Blut. Geschnittenes Aluminium ist messerscharf, wenn man nicht aufpasst. Oder Spitzfeilen sind beispielsweise gefährlich, wenn man abrutscht und sie sich durch den Daumennagel rammt. 

Alles in allem war es schon viel Arbeit, meine persönliche Beskar’gam zu bauen. Dafür bin ich umso stolzer darauf, weil sie für mich nicht nur ein Cosplay ist, sondern eben mein ganz persönliches Stück Mandalorianer. In Verbindung dazu trage ich als Mando den Namen Sheyla Beroya – obwohl ‚Beroya‘ eigentlich ‚Kopfgeldjäger‘ auf Mando’a (Mandalorianisch) bedeutet. Und nicht nur im Cosplay-Bereich! Auch als Autorin bediene ich mich gerne starken Charakteren, die schon mal in coolen Rüstungen stecken!“


Ich habe nicht zu viel versprochen, oder? Im Internet könnt ihr Jacqueline Mayerhofer hier finden:

Facebook Instagram Twitter Website

Stöbern lohnt sich: Über Cosplays, Autorinnendasein, Katzen bis hin zu generellem Nerdkram ist alles dabei!

Mandalorian Cosplay von Jacqueline Mayerhofer

Aus Datenschutzgründen habe ich die Kommentarfunktion auf dem Blog abgeschaltet. Bei Fragen, Anmerkungen, Ergänzungen und mehr könnt ihr den Beitrag aber gerne auf den sozialen Medien kommentieren: auf FacebookInstagram oder Twitter. 🙂 Weitere Empfehlungen von Cosplayer*innen findet ihr hier: Klick mich.

Sharing is caring. Danke für deinen Support! 🖤