1. 15. Februar 2013 | Veröffentlicht unter Allgemein.

    The Last Barfighter

    Von

    „They don’t fight for peace… for justice… they just fight for one thing in this world which is still worth fighting for: beer!“

    Bier + kneipenorientiertes Arcade Game = dickes Need! Oben zu sehendes „The last barfighter“ ist ein Spiel, das nicht nur durch hübsche Optik besticht, sondern auch durch seine Belohnung, denn diese ist im Falle eines Rundengewinnes ein kühles Bier. Dieses erste bierbasierte Arcade Videospiel – „Beercade“ – wurde von der Werbeagentur McKinney in liebevoller Handarbeit für die Big Boss Brewing Company (Raleigh, North Carolina) hergestellt und erfreut sich zumindest bei mir spontaner Beliebtheit.

    Denn was ist besser: das schnöde Bier von einem handelsüblichen Kellner bringen zu lassen – oder es sich hart erkämpfen müssen?


  2. 7. Februar 2013 | Veröffentlicht unter Allgemein.

    Pulp-O-Mize your blog!

    Von

    Pulp-O-Mizer_Cover_Image(2)Gesichtet drüben beim Nerd-Wiki, hat es mich sofort gepackt: die Wut zur Pulpifizierung unseres Blogs in Form eines Covers. Ja, ich hätte das schon gerne, so ein Zeitzeugen-Magazin, gefüllt mit kruden, wahnsinnigen, teilweise vielleicht auch informativen Texten rund um Roboteraliententakelkreaturen und mehr. Zunächst allerdings reicht es für dieses Bild zu Ihrer linken Seite.

    Was ist Pulp?„, fragt sich vielleicht manch einer von euch. „Pulp“ könnte man frei mit „Müll“ übersetzen, genauer übersetzt billiges, sehr holzhaltiges Papier, aus dem in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts in Amerika die Groschenhefte hergestellt worden sind. Reisserische Titel, knapp bekleidete Damen vs. schröckliches Monster + famoser Held in einer Story, die einige sicher als „Schund“ abtun würden. Der Stoff also, aus dem Trashliebhaberträume gemacht sind.

    Ich mag beides – sowohl Pulp, als auch Trash, sie gehen  immerhin auch Hand in Hand miteinander und beschenken sich vermutlich auch zum Valentinstag. Wenn ich wieder etwas mehr Zeit habe, denke ich über eine Pulpsparte nach, vielleicht in Form von „weird Adventure“ Short Stories. Da hätte ich ziemlich viel Lust drauf!

    Euer eigenes Cover könnt ihr auf der Website erstellen – und mir dann bitte posten! :D


  3. 7. Februar 2013 | Veröffentlicht unter Allgemein.

    Zeitzeugen Podcast

    Von

    podcast4TypeO – gibt’s den überhaupt? So in real? Oder ist es nur eine fiktive Persönlichkeit, die ich mir ausgedacht hatte um nicht mehr so alleine hier auf dem Blog zu sein? Nein! Davon überzeugen könnt ihr euch auf unserem von ihm angeleierten Podcast, der Themen behandelt wie „Wie mache ich mich bei Daniel unbeliebt – mit der Aussage Star Wars Episode 3 war doch eigentlich ganz gut“ oder „Hilfe, die Zeitzeugen beschimpfen andere Blogger“.

    Leider, leider bin ich seit der Geschichte des Blogcrashs vor wenigen Wochen extrem vorsichtig geworden was Änderungen im HTML angeht, weshalb ich die Uploadgrenze nicht erhöht habe und der Podcast dementsprechend aktuell nicht zum Download bereit stehen kann. (dabei hatte Coca es so schön extra für mich Blondine erklärt. Sorry!) Das ändert sich jedoch bis zum nächsten Mal, ebenso, dass es irgendwie mit iTunes in Verbindung stehen wird – Näheres kann euch da sicher Daniel erzählen. Hört also einfach rein, während ich meine Pause nutze, um Dead Space 3 anzuzocken.

    Hier geht’s zum Podcast


  4. 25. Januar 2013 | Veröffentlicht unter Allgemein.

    Sturz in den Tod

    Von

    tumblr_mgqwjxztbh1s3qrwro7_250tumblr_mgqwjxztbh1s3qrwro2_400tumblr_mgqwjxztbh1s3qrwro4_250

    tumblr_mgqwjxztbh1s3qrwro5_r1_400tumblr_mgqwjxztbh1s3qrwro6_250tumblr_mgqwjxztbh1s3qrwro3_250

    So simpel (ja ich weiß, die Zeichenkünste könnten besser sein, allerdings stört mich der skizzenhafte Charakter hier keinesfalls) und doch so süß: Karten mit dezenter Interaktivität. Die Idee, die Stürze bekannter Charaktere aus dem Genre darzustellen, finde ich speziell natürlich sehr nett und es macht sich hervorragend als bewegtes Gif. Die erste Reihe dieser Art von Etsy-Jünger Sir Octopus Designs enthält Serien bzw. Filme wie Supernatural, Harry Potter und Herr der Ringe – wer da jeweils stirbt bzw. „stirbt„, dürfte bekannt sein.

    Zusätzlich ist es natürlich wieder einmal ein Paradebeispiel für die These „Fantasycharaktere sterben immer gleich“ – da muss ich mich nochmal genauer informieren und dazu dann ein ausführlicheres Posting zum Thema erstellen!

    (via The Mary Sue)


  5. 16. Januar 2013 | Veröffentlicht unter Allgemein.

    How to Defeat a Dragon With Math

    Von

    Mathe und ich: wir haben uns nie wirklich geliebt und versuchen, nicht immer erfolgreich, uns aus dem Weg zu gehen. Doch manchmal gibt es Zahlen und Rechenwege, die gar nicht so uninteressant sind. Guddy + Lakritze = großartig, zum Beispiel. (Party – Bier)² = binomischer Kindergeburtstag. Naja, und außerdem bin ich ein kleiner Fan der Geometrie.

    So oder so, Zahlen kombiniert mit Königreichen, Drachen und Musketieren (Fun Fact: lange Zeit dachte ich, dass es Muskeltiere heißen würde und war immer ganz erstaunt, dass die Musketiere nicht von Bodybuildern dargestellt worden sind.) haben dann doch noch eine gewisse Daseinsberechtigung und mit der kleinen, mutmaßlichen Star Wars Referenz am Schluss ergibt sich ein Plus an Niedlichkeit. Mein Liebling ist die Substraktion!


  6. 13. Januar 2013 | Veröffentlicht unter Allgemein.

    Für Unternehmen: In 4 Schritten zur perfekten Bloggerzusammenarbeit

    Von

    blogFür manche dienen Blogs der puren Unterhaltung, für manche sind sie kreativer Zeitvertreib und für wieder andere eine billige Werbefläche. Unternehmen schreiben diverse Blogger gerne an, was auch sicher seine Berechtigung hat, denn im besten Falle profitieren beide Parteien davon, ohne es in irgendeiner Phase der Zusammenarbeit zu bereuen. Doch wie sollte man solch eine Kooperation gestalten? Wie schreibt man die Blogger am besten an, was sind Geheimtipps und was ganz klare Don’ts? Dieser kleine Guide hilft garantiert weiter.


  7. 12. Januar 2013 | Veröffentlicht unter Allgemein.

    This isn’t the petition response you’re looking for

    Von

    todessternUS-Amerikanische Petitionen müssen eine Antwort der Regierung erhalten, sobald sie mehr als 25.000 Unterschriften erhalten haben. „Die Petition für die Erbauung eines Todessternes (ja exakt: eines Star Warsschen, fucking Todessternes) bis 2016″ hat mehr als 35.000 Stimmen eingefahren.

    Die Antwort seitens des Weißen Hauses, besser gesagt von Paul Shawcross, dem Leiter der Wissenschafts- und Spaceabteilung, lässt das Geekherz spontan freudig hüpfen. Betitelt wurde die Antwort tatsächlich mit „This isn’t the petition you’re looking for“ und enthält nicht nur die Gründe – die da bspw. wären, dass es unsinnig wäre, etwas für so viel Geld bauen zu lassen was mit einem einzigen Raumschiffchen und Blindflieger zerstört werden kann – sondern auch ein paar weitere Anmerkungen, die Star Wars referenzieren.

    Das ist vielleicht nicht die Antwort, die sich der Starter der Petition gewünscht hat, aber das ist eine Antwort, die einen in bester Weise schmunzeln lässt. Die komplette Erklärung könnt ihr hier lesen.

    via @BadAstronomer


  8. 11. Januar 2013 | Veröffentlicht unter Allgemein.

    Petalumas RL-Batman

    Von

    Batman hat seine Villa in Gotham City verlassen und sein neues Reich in Petaluma, einer nordkalifornischen Kleinstadt, bezogen.

    Die Rede ist natürlich nicht von DCs Läderlappen, sondern von einem 19-jährigen Collegestudenten, der des nachts in seine selbst kreierte Batmankluft schlüpft und die Straßen abflügt. Zum einen, um Präsenz zu zeigen und zum anderen, um den Leuten zu verdeutlichen, dass „jeder den Unterschied machen kann“. Er selber ist von schmaler, ungefährlicher Gestalt. Dabei ist er jedoch nicht mit den bekannten Real Life Superheros vergleichbar, denn sein Ziel ist es nicht, selber Justiz zu üben und Verbrecher zu ertappen und zu stellen – wenn er etwas beobachtet, leitet er es an die entsprechenden Stellen weiter, denen er vollstes Vertrauen gegenüberbringt und ihnen keineswegs ins Handwerk pfuschen möchte.


  9. 10. Januar 2013 | Veröffentlicht unter Allgemein, Gaming.

    Konsolenkrieg 2013 – Xbox 720 vs. PS4 vs. Wii U vs. Steambox

    Von

    Konsolenkrieg2

    Zurück aus dem Weihnachts- und Neujahrsurlaub erst mal ein frohes neues und so. Eigentlich sollte es an dieser Stelle ein Update zum Zeitzeugen Minecraft Server geben. Aber da passiert jeden Tag so viel, dass ich dies nächste Woche nachreichen muss, um euch die aktuellsten Bilder präsentieren zu können. Macht euch auf was gefasst.

    Heute will ich euch einen kleinen Ausblick auf 2013 und neue Hardware geben:


  10. 9. Januar 2013 | Veröffentlicht unter Allgemein.

    Indiefilmprojekt: Wyrmwood

    Von

    zombeerSeit Jahren wird die reale Erde von einer Zombieinvasion heimgesucht – in Form von tausenden Filmen, Comics und Videospielen, deren Qualität von „hervorragend“ bis „grottenschlecht“ wankt und die man sicherlich nicht alle gesehen haben muss. Ist das Genre „Zombiehorror“ tot? Hat es sich quasi selber aufgefressen?

    Trotzdem werden immer wieder neue Produzenten mit dem Zombievirus infiziert, so auch die beiden nett anzusehenden Gebrüder Roache-Turner, die vor etwa zwei Jahren die Idee hatten, doch einfach mal den ihrer Meinung nach besten australischen Zombiefilm zu drehen. „Beste XYschen Zombiefilme“ wollten schon viele Leute drehen. Was hat dieser sich gerade in der Mache befindliche Independent-Streifen  zu bieten?


  11. 8. Januar 2013 | Veröffentlicht unter Allgemein.

    „Die Hohlbeins“ – Vom Kindheitsidol zum Fernsehmasochisten

    Von

    hohlbeins

    Wolfgang und Heike Hohlbein waren die Autorenidole meiner Kindheit und Jugend. Mein erstes, richtiges Fantasybuch war ihr „13“, das ich noch immer gerne lese. Die Entwicklung der Hohlbeins verfolge ich daher mit Interesse, obwohl sich die Qualität der Publikationen von Jahr zu Jahr drastisch verringert. Nicht umsonst erstellte ich das leicht satirisch angehauchte Video zum Thema „Wie schreibe ich ein Hohlbeinbuch – in 5 Schritten„, denn dass Hohlbein sich weniger neu erfindet statt an seinen eigenen Werken abzuschreiben, ist bekannt.

    Dass die Hohlbeinfamilie nun auch den zweifelhaften Ausflug in die Riege der RTL2-Peinlichkeiten unternimmt, setzt dem Ganzen die traurige Krone auf. Heute um 22:20 flimmerte die Pilotepisode über den Bildschirm.


  12. 6. Januar 2013 | Veröffentlicht unter Allgemein.

    Weibliche Comicfiguren sind „sexier“ als ihre Orthopäden erlauben

    Von

    kjkjkhkgEs ist ja nun wirklich nichts neues und skandalöses mehr, dass weibliche Figuren etwas „speziell“ dargestellt werden. Dünn wie Bohnenstangen mit voluminösen Brüsten sowie Hintern, im Kampf die Körper meist derart verdreht, dass Mann Brust und Arsch sehen kann und Frau spontan unter Rückenschmerzen leidet.

    Abgesehen von sexistischer und anatomieverachtender Thematik, ist es für mich persönlich allerdings vor allen Dingen eines: witzig mitanzusehen. Manch Blog hat sich dieser Thematik angenommen und ich weiß genau, dass es einige Leser unter euch gibt, die nicht wissen, was es mit der „Broke Back – Pose“ auf sich hat. Welch Glück, dass ihr darüber nun mehr erfahren werdet!


  13. 6. Januar 2013 | Veröffentlicht unter Allgemein.

    Bildertest

    Von

    Da es bei der Umfrage letztens nur jeder 3. mitbekommen zu haben schien da es vielen nicht angezeigt worden ist, möchte ich nun sichergehen bevor das entsprechende Posting online geht, da das „Mouseover-Dingsi“ essentieller Bestandteil dessen sein wird.
    Wenn ihr mit der Maus über das Bild fahrt – ändert sich das Bild dann?


  14. 1. Januar 2013 | Veröffentlicht unter Allgemein.

    Wer bist du? – Userumfrage

    Von

    ri2

    Ich gestehe, ich bin wiedereinmal einfach nur neugierig. Die letzte Umfrage dieser Art ist über ein Jahr her, seitdem wird sich die Leserschaft vermutlich verändert haben ;)
    Zu gewinnen gibt es nichts, aber ich würde mich sehr freuen, wenn ihr die Minute erübrigen könntet :) Auswerten werde ich es dann in ca. 2-3 Wochen natürlich auch.

    Update:

    Chrome scheint die Umfrage nicht darstellen zu können, Firefox dagegen (meistens?) schon. Falls ihr die Umfrage nicht sehen könnt, dann gibt’s hier den direkten Link: http://de.surveymonkey.com/s/6B2JWHF

    Create your free online surveys with SurveyMonkey, the world’s leading questionnaire tool.


  15. 30. Dezember 2012 | Veröffentlicht unter Allgemein.

    Porn Parodien [not REALLY safe for work]

    Von

    Das ist natürlich ein heikles Thema und ich will euch auch gar nicht zu tief in die Materie einführen und euch, sowie auch mir selber, nur die frei zugänglichen Trailer zumuten. Ich bin gestern über einen Trailer gestolpert und musste einfach nach weiteren Kleinoden schauen – wir sind hier schließlich alles erwachsene Menschen. Und sie sind teilweise wirklich witzig! Aus allem, angefangen bei den Ninja Turtles bishin zu Conan kann man einen Sexfilm drehen, wobei in Sachen Conan ein Pornodreh natürlich naheliegend ist bei dem knappen Höschen, das er traditionellerweise trägt. Ob nur der Titel persifliert oder der ganze originale Film umgedreht wird, ist unterschiedlich.

    Wer sich von diesem Thema in seiner Würde verletzt fühlt, generell daran Anstoß nimmt oder dessen Humorniveau nicht hüpfend unter der Tür hindurch laufen kann, sollte nun natürlich nicht weiterlesen. Dem Rest wünsche ich einfach viel Vergnügen bei den folgenden Trailern und den herausdestillierten Zitaten [die das ein oder andere explizite Material beinhalten könnten]!


  16. 28. Dezember 2012 | Veröffentlicht unter Allgemein.

    Frauen in Videospielen werden reduziert! Männer auch.

    Von

    [Anm.: Das ist ein älterer Artikel, mittlerweile habe ich mich mit der Thematik etwas intensiver beschäftigt und komme zu einem leicht veränderten Ergebnis)]

    Frauen in Videospielen, die alte Leier. Sie seien zu leichtbekleidet, würden lediglich männliche Sexfantasien bedienen und ihre Brüste seien derart überproportioniert, dass alle Mädchen, die diese virtuellen, schlanken Pixelrundungen zufällig zu Gesicht bekommen, automatisch zum nächsten Schönheitschirurgen rennen, sofern sie nicht wegen akuter Bulimie ins Krankenhaus eingeliefert werden müssen. Realitätsfern zum einen, unterwürfig und passiv zum anderen, denn die Videospielfrau an sich lässt sich lieber retten, statt aktiv am Gelingen von Missionen beteiligt zu sein, sind nicht mehr als schmückendes Beiwerk oder Questobjekt. Bei der Thematik „Sexismus in Videospielen“ dreht es sich primär um die Darstellung der Frau.

    Die Minirüstungen von Frauen sind legendär, Peach kreischt noch immer nach Mario und weibliche Videospielhelden sind an Cthulhus Tentakeln allein ablesbar. Doch machen wir uns nichts vor. Das war schon immer so – der Prinz rettet die Prinzessin in Literatur, Film und Theater -, doch gerade jetzt seit ein paar Jahren, wo sich auch Frauen die dicken Knarren krallen und man sogar eine weibliche Commander Shepard [Mass Effect] spielen kann, zeichnet sich ein Wandel ab, der gewürdigt werden sollte, anstatt mit Hasstiraden über die sexuelle Ungleichheit der Frauen niedergetrampelt zu werden.


  17. 23. Dezember 2012 | Veröffentlicht unter Allgemein.

    [Cosplay] Ember / Fünkchen

    Von

    zuumDer dänischen Cosplayerin „Zuum“ hatte ich hier bereits einen Artikel gewidmet. Kein Wunder, stellte sie doch einen Charakter aus der Welt der zwei Monde von Elfquest, eine meiner ersten Comiclieben, dar und das auch noch verdammt treffend und hübsch fotografiert.

    Nach dem männlichen Cutter/Schnitter nimmt sie sich nun dessen Tochter Ember vor, einen jungen Wildfang, dem sie die Oberweite nicht abbinden musste, sodass sich die männlichen Leser unter euch sicher an dem Anblick erfreuen dürften. Mit eigens genähter Kleidung, zurechtgeschnittener Perücke und dunkler getönter Haut ging es mit Fotograf und Helferlein in den wohl arschkalten Wald. Gelohnt hat sich das Kälteshooting definitiv! Unterstützt und fotografiert wurde sie dabei vom „Lupin Cosplay“ und „SAKS Photography„, deren Galerien einen Blick wert sind. Die ganze Galerie Weitere Fotos sollen soweit ich weiß noch folgen. Ihr könnt das Schaffen der Cosplayerin, das sich auch auf andere Manga bezieht, auf einer ihrer Websites verfolgen: auf deviantART, Facebook  oder Youtube beispielsweise. Hach ich bin einfach total verliebt speziell in ihre Elfquest Cosplays!

    Zur ganzen Galerie des Ember-Cosplays hier entlang

     

    263865_368280996584333_1939423276_n 577418_372521019493664_803378635_n 576372_402379273174505_734702838_n526035_402379333174499_2059216309_n


  18. 18. Dezember 2012 | Veröffentlicht unter Allgemein, Gaming.

    Der Zeitzeugen Minecraft-Server

    Von

    WIP

    WIP

    Der ein oder andere hat es vielleicht schon auf Facebook gesehen. Mich hat die Minecraft Obsession mal wieder gepackt und da es an einem netten Multiplayer Server gefehlt hat, haben sich die Zeitzeugen einfach mal selber einen angeschafft. Boom. Auf Facebook gab es viele gute Vorschläge, was man so bauen könnte, allerdings sind die beiden Favoriten Das Schwarze Auge und Game Of Thrones nicht wirklich mit unseren Mitteln realisierbar. Bei DSA ist das Problem, dass es recht wenig geeignetes Bildmaterial gibt und ich DSA das letzte mal vor 15 Jahren gespielt habe und mir die Welt nicht mehr wirklich vorstellen kann. Bei Game Of Thrones widerum liegt das Problem eher an der schieren Größe, die man mit max. 10 Leuten auf dem Server einfach nicht schaffen kann. Außerdem haben das schon etliche andere und vor allem bessere Minecraftler durchgezogen.


  19. 13. Dezember 2012 | Veröffentlicht unter Allgemein.

    Lieblingskünstler #2: Keja Blank

    Von

    ProfilBild_KejaBlankUrsprünglich hatte ich vor, eines ihrer Bilder innerhalb eines Inspirations- und Vorbilderartikels zu verwenden, doch zur Fertigstellung mangelt es gerade bezeichnenderweise genau daran: an (schreibtechnischer) Inspiration. Vorstellen will ich ihre Kunst dennoch, denn Keja ist mir, wie die vorherige Aussage bereits beweist, ein großes Vorbild sowohl was Technik, als auch ganze gestalterische Komposition ihrer Werke anbelangt.

    Lijanas - Mordan von KejaBlank

    „Lijanas – Mordan“ von KejaBlank

    Zum ersten Mal auf sie gestoßen bin ich im März dieses Jahres, als ich ins Blaue nach Bildern zu Lynn Ravens Roman „Der Kuss des Kjer“ (den ich übrigens – trotz hohem „Romantik“anteil – sehr empfehlen kann) gesucht hatte. Das Bild hat der Autorin des Romans selber so gut gefallen, dass sie es haben wollte – wenn das keine Ehre ist.

    Keja Blanks Galerie zeichnet sich durch viel Liebe zum Detail aus, ihre dargestellten Personen, die in letzter Zeit vornehmlich dem Videospiel „Assassins Creed“ entsprungen sind, sind allesamt wundervoll getroffen und die Dynamik zwischen den Personen ist spürbar. Nicht umsonst ist sie eine meiner Lieblingskünstlerinnen und eine jener, an denen ich mich zeichnerisch orientiere. Denn wie sie selbst im folgenden Interview so schön sagt: „Sich an Künstlern Beispiele nehmen, die besser sind als man selbst, und nicht an solchen, die schlechter sind[, so verbessert man sich u.a.].“ Nebst einer kleinen Reihe an Tipps erzählt sie, was sie an Assassins Creed besonders fasziniert, was es mit den vielen missgünstigen „Unkenrufen“ bezüglich eines ihrer Bilder auf sich hat und noch einiges mehr, das sich definitiv zu lesen lohnt.

    Ich freue mich sehr, dass ich sie interviewen durfte und noch mehr freue ich mich auf weitere ihrer Bilder! (gez.: Guddy, ein Fan.♥)

    .

    deviantART | Facebook | E-Mail für Anfragen


  20. 8. Dezember 2012 | Veröffentlicht unter Allgemein.

    Am 10.12. ist Skyrimtag!

    Von

    Oder so. Über ein Jahr nach Erscheinen des Spiels widme ich diesem auf meinem Blog an einem Tag drei Beiträge. Warum? Weil ich derzeit ganz besessen von Skyrim bin! Im realen Leben laufe ich sozusagen gerade mit einem imaginären Hörnerhelm auf meinem Kopf herum! Beginnen werde ich am Montag mit einer kleinen Vorstellung einer „Künstlergruppe“; um den Tag dann mit zwei richtigen Artikeln abzuschließen.(edit: ok, andersherum da am Abend ein neues Video hochgeladen wird und ich das dann in den eigentlich ersten Beitrag noch einbinden möchte)Wieso, fragt ihr euch und das völlig ,mit Recht, kündige ich das jetzt hier so an? Habe ich noch alle Tassen im Schrank? (Nein, habe ich nicht, eine steht auf dem Wohnzimmertisch.) Doch jetzt kommt ihr ins Spiel: wenn ihr etwas zu Skyrim zu sagen habt, seien es Lobeshymnen oder Hasstiraden, wenn euch ein Skyrimkünstler besonders nahe liegt oder euch eine eigene Skyrimparodie unter den Fingernägeln brennt: haut am Montag alles raus! Ich würde gerne aktuelle Berichte von euch lesen, vielleicht auch ein Resümee: „Früher fand ich es ja ganz großartig, aber jetzt, wo ich alle Klassen durchgespielt habe und alle Welt mich mit Skyrim nervt – allen voran diese „Zeitzeugin“ da – finde ich es doof.“

    Ich verspreche euch nicht: nach diesem Montag werde ich nie wieder über Skyrim schreiben. Aber das muss jetzt dann einfach raus.